Design wechseln

Start » Reviews » FAKE HEROES - DIVIDE AND RULE

FAKE HEROES - DIVIDE AND RULE

FAKE HEROES - DIVIDE AND RULE

CD ANTSTREET RECORDS 28.06.2013
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://myspace.com/fakeheroes


FAKE HEROES, was für ein Bandname, Selbstironie? Selbsteinschätzung? Oder kritischer Blick auf die Musikindustrie die gerne Bands als Helden stilisiert (und natürlich deren Fans die bereitwillig mitmachen) ?

Die fünf Musiker die die Band FAKE HEROES bilden kommen aus Italien, genauer gesagt aus der Stadt Pescara, östlich von Rom gelegen und bringen mit “Divide and Rule“ ihr erstes Album heraus.

Die fünf Italiener zeigen auf diesem Album, dass sie was von Musik verstehen. Die Songs sind aufwendig arrangiert und dabei sehr gut gespielt. Wir haben es hier mit richtigen Musikern zu tun, die nicht irgendwie los schrammeln sondern tatsächlich Musik machen wollen. Stilistisch lässt sich der Sound irgendwo zwischen Alternative-Rock, Softmetal und düsterem Gitarrenrock verorten. Es ist Musik die gehört werden will. Zum nebenbei hören sind die Songs nicht geeignet. Die Lieder entfalten ihre Wirkung, wenn man sie auf sich wirken lassen kann, sich also Zeit nimmt der Musik zu lauschen. Dann kann man auch entspannt im Booklet blättern und die intelligenten, englischen Texte der Band lesen.

Es gibt im Großen und Ganzen nicht viel zu meckern bei dem Album. Die Band hat viel richtig gemacht. Der Gesang ist vielleicht ein bisschen zu clean, aber das ist Geschmackssache und vielleicht von der Band auch gewollt.

FAKE HEROES werden ihre Fans finden, davon bin ich überzeugt. Jeder der ordentlichen Rock mit Tiefgang mag, sollte die Italiener auf jeden Fall mal antesten.


Geschrieben von Frank am 09.07.2013, 20:22 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen