Design wechseln

Start » Reviews » Systemfehla - European Rescue

Systemfehla - European Rescue

Systemfehla - European Rescue

CD DIY Eigenproduktion 01.05.2013
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.systemfehla.de
http://www.malester-social.org
http://www.myspace.com/atrakoamanoarmada


Eine ganze Weile schon liegt es zurück, dass die Jungs von SYSTEMFEHLA etwas veröffentlicht haben. Nun sind sie mit einer sehr gelungenen Eigenproduktion, in Form einer Split-Ep, die man zusammen mit zwei befreundeten spanischen Bands gemacht hat wieder am Punkrockhafen eingelaufen. Den Anfang auf der Split-EP macht die Band ATRAKO A MANO ARMADA mit 6 sehr eingängigen Songs. Die Melodien und Gesänge sind schön arrangiert, und ich denke dass diese Band auf jeden Fall noch großes Potential nach oben hat. Spanischer Punkrock hat mir schon immer recht gut gefallen.  Es ist zwar kein absoluter Hit dabei, aber die Songs laufen ganz gut rein nebenbei. Weiter geht`s mit den Jungs von SYSTEMFEHLA. Es gibt den gewohnt guten Deutschpunk und der erste Song "Falsche Entscheidung" geht auch gleich gut in`s Ohr. "Polizei!Police!Policia! kommt schön flott daher und ist ganz nach meinem Geschmack, allerdings finde ich es insgesamt irgendwie schade, dass dem Gesang der Druck fehlt. Irgendwie fehlt mir ein kleines Quäntchen Aggression, dafür ist der Kerl hinter der Schießbude fit und knüppelt sich den Ast ab. "Keine Angst", "Weichspülgang" und "Bevor wir untergeh`n sind ebenso sehr gelungene Songs im klassischen D-Punk-Stil, und mir gefallen auch die Gitarrenarrangements sehr gut. Zum Schluss gibt`s dann noch MALESTAR SOCIAL auf die Zwölf. Das ist insgesamt gesehen, auch recht melodischer Punk und es geht schnell zur Sache. Die Songs von ATRAKO A MANO ARMADA und SYSTEMFEHLA gefallen mir aber `nen Tacken besser.  Irgendwie fällt mir aber bei allen 3 Bands auf, dass der Gesang etwas in den Hintergrund rückt, vielleicht liegt das an der Produktion und war so gewollt? Ich weiß es nicht, mir fehlt ein bisschen Energie und Power. Aber auf alle Fälle ist "European Rescue" von den musikalischen Arrangements her eine sehr gelungene Scheibe, die ich so bedenkenlos weiter empfehlen kann.  Und live ist das nochmal `ne ganz andere Geschichte: SYSTEMFEHLA haben live weitaus mehr Power als auf den Platten und ich muss sagen, diese Erfahrung habe ich schon bei vielen Bands gemacht. Ein echter Punkrocker liebt eben nix mehr als die Bühne - und das ist auch verdammt gut so!


Geschrieben von DrunkenDork am 21.07.2013, 14:39 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

DEATH BY HORSE - REALITY HITS HARD

en ganzen Tag bei Facebook? Und ohne Insta ist es finster in deinem Leben? Fuck Off, das ist kein Leben! Obwohl, man kann euch Online-Junkies schon verstehen, denn “Reality hits hard“....

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen