Design wechseln

Start » Reviews » THE STANFIELDS - DEATH & TAXES

THE STANFIELDS - DEATH & TAXES

THE STANFIELDS - DEATH & TAXES

CD Rookie Records 16.08.2013
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://thestanfields.ca/
https://myspace.com/thestanfields


Folk-Punk ist in den letzten Jahren ziemlich populär geworden. Nicht zuletzt durch den seit vielen Jahren umtriebigen Bands wie The Real McKenzies; Flogging Molly oder Dropkick Murphys. Diese drei Bands sind sicherlich der Grund für viele jüngere Combos einen ähnlichen Stil zu spielen. Man orientiert sich ja oft an dem was einem gefällt.

Die Kanadier von THE STANFIELDS scheinen eine ebensolche Band zu sein. Seit 2008 ist die fünfköpfige Band zusammen und hat mit “Death & Taxes“ nun ihr zweites Album veröffentlicht.

Die zehn Songs kommen frisch und unverbraucht rüber und sie sind vor allem eins, eigenständig! Die Songs erinnern natürlich an die in der Einleitung genannten Bands, aber nicht vordergründig. Die Band schafft es Folk-Punk mit Melodien zu verarbeiten die man durchaus auch im Skate-Punk oder Pop-Punk verorten würde. Dabei ist die Band allerdings in keiner Weise Mainstream oder gar Pop. Es sind eher die Melodien, die so gut ins Ohr gehen und die Gesangsstimme von Jon Landry, die einfach perfekt zu den Songs passt. Die Produktion hat hier niemand geringerer als Mike Fraser übernommen, der auch schon AC/DC oder Metallica produziert hat. Der gute Mike hat hier ganze Arbeit geleistet. Kein übertriebener Sound, sondern ein perfekt passender. Es ist wie ein Maßanzug, der bis in den letzten Millimeter perfekt geschneidert wurde. Die Mitmusiker möchte ich aber natürlich nicht unterschlagen, auch diese machen ihre Sache verdammt gut.

Ich hatte gedacht, als ich die CD bekam, dass wird bestimmt so eine Folk-Punk-Band sein, die vom Kuchen ihr Stück abhaben will und alles darauf anlegt.

THE STANFIELDS wollen ihr Stück vom Kuchen. Sie können sicher sein, dass mit dem Sound den die Band macht, ihr das Stück gerne und mit einem Lächeln gereicht wird.

THE STANFIELDS sind für mich eine absolute Entdeckung und das Beste was ich seit langem in dem Bereich Folk-Punk gehört habe. Hier stimmt einfach alles.

Die Band ist im September auch auf Tour. Checkt die Website für Daten, denn die Clubs sind klein und ich lege meine Hand ins Torffeuer, dass es wahrscheinlich das letzte Mal sein wird, dass die Band in so kleinen Clubs zu sehen sein wird.

Ich erhebe meinen Whisky und trinke auf THE STANFIELDS und nicht nur einmal!


Geschrieben von Frank am 26.08.2013, 20:44 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

V.A. Das Feindbild der AFD – WIR - Punkrocksampler - Vol. 1

Picke-Packe-Voll würde Arnd Zeigler in seiner "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" nun sagen, nur das es bei diesem Sampler nicht um Fußball geht sondern um die AFD und alles was in deren...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - FUTURE FREEDOM TIME

Zu THE MOVEMENT habe ich eine ganz besondere Beziehung. Habe damals, als sie noch bei Destiny Records waren, die Promo-Pakete ihrer ersten Veröffentlichung verpackt und die Band auch gut...

Weiterlesen

KOTZREIZ - NÜCHTERN UNERTRÄGLICH

Da musste ich mehr als...Jahre alt werden, damit eine Band mir endlich ein Lied widmet. Vielmehr noch, ein Lied, dass quasi der Soundtrack meines Lebens ist. … .Immer wenn ich nüchtern...

Weiterlesen

BODY COUNT - CARNIVORE

Zum 30jährigen Bandjubiläum beschenkt BODY COUNT sich und uns mit einem neuen Album. Es ist das siebte Album der Bandgeschichte und hört auf den Namen “Carnivore“. “Carnivore“...

Weiterlesen