Design wechseln

Start » Reviews » OCTOBER PEOPLE - same

OCTOBER PEOPLE - same

OCTOBER PEOPLE - same

CD Rumble Records 01.11.2013
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.facebook.com/octoberpeople


Was gut werden soll, braucht seine Zeit. Aber wenn man die (Musik) Aufnahmen im Kasten hat, muss man doch nicht 2 Jahre warten, bis es auf den Markt geschmissen wird ! Nur weil man dem Bandnamen alle Ehre geben will und das Album unbedingt im Oktober veröffentlichen möchte. Zunächst gab es die CD übrigens 2012 nur in Spanien, woher OCTOBER PEOPLE, wen wundert´s, stammen. Ein Jahr später ist das selbstbetitelte Album nun auch in Deutschland erhältlich. Das scheint allerdings nicht ungewöhnlich zu sein, eine andere Band HEROES DEL SILENCIO waren in Spanien auch schon sehr bekannt, bis ihre Platten 1-2 Jahre später auch in den anderen europäischen Ländern erhältlich waren. Andererseits muss ich auch gestehen, dass ich trotz intensivsten Bemühungen nur noch auf vier weitere spanische Bands gekommen bin, CULTURE KULTÜR, DOVER, KILLER BARBIES und SKA-P. Das ist nicht viel für das flächenmäßig viertgrößte Land Europas (50% mehr Km² als Deutschland, aber Spanien hat auch 40% weniger Einwohner, die aber anscheinend alle besser Fußball spielen können).
Nun sind die 4 Jungs aus Madrid auf jeden Fall in Europa angekommen und versuchen mit Ihren Indie-Rock, der irgendwo zwischen JOY DIVISION, den THE CHAMELEONS, THE JESUS AND MARY CHAIN und den EDITORS liegt Fuß zu fassen. Da es aber heutzutage Bands wie Sand am Meer gibt (sicherlich nicht alle gut, aber Sand ist ja auch nicht immer sauber), wird es Ihnen vermutlich sehr fallen, auch wenn die 8 Songs durchweg gut sind. An den Spirit der aufgezählten "alten" End70er und 80er Jahre Bands, können OCTOBER PEOPLE auf jeden Fall nicht kratzen, dafür ist Ihr Sound einfach zu sauber und dieses Gefühl was neues, was anderes zu machen, was in den "alten" Bands noch drinne steckte, fehlt halt. Daher passen die EDITORS wohl am besten für einen Vergleich. Da mir allerdings auch die EDITORS gefallen, gefallen mir auch OCTOBER PEOPLE. Ich hätte mir aber gewünscht, das sich Ihr Sound nicht so massentauglich anhören würde. Ein bißchen mehr Individualität würde den 38 Minuten langen Debütalbum ganz gut stehen.
Leider liegt mir kein Bookelt vor und somit kann ich nichts zu den Texten die allesamt auf Englisch sind, sagen. Leider....

Geschrieben von Karsten Conform am 08.12.2013, 21:06 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen