Design wechseln

Start » Reviews » BOYSETSFIRE - the misery index: notes from the plague years

BOYSETSFIRE - the misery index: notes from the plague years

BOYSETSFIRE - the misery index: notes from the plague years

LP End Hits Records 14.03.2014
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.endhitsrecords.com


Im immer noch anhaltenden Fahrwasser des vor einem halben Jahr erschienenen und bisher erfolgreichsten BOYSETSFIRE Album "While A Nation Sleeps …." bringt End Hits Records, das 8 Jahre alte Album „The Misery Index: Notes From The Plague Years“ der Jungs aus Delaware - USA - noch einmal auf den Markt. Diesmal allerdings als eine auf 1000 Exemplare limitierte und 180Gramm schwere LP-Version, auf goldenen und blauen Polyvinylchlorid, umgangssprachlich auch PVC oder Vinyl genannt. Dazu soll es ein umfangreiches Booklet geben, was mir allerdings nicht vorliegt.
Kommen wir zu den 13 Songs des seinerzeit vierten BOYSETSFIRE Albums zurück, die größtenteils mit harten aber melodischen Songs und Nathan Gray hervorragender Stimme aufwarten kann. Anderseits gibt es aber auch Bläser und reine Jazz-Elemente sowie Hip Hop Outros in den einzelnen Songs zu hören. Ungewöhnlich und mir persönlich gefällt es nicht immer. Einzig die Bläser-Einsätze frischen die Songs auf und zeichnen sie damit aus. Trotzdem kommt „The Misery Index: Notes From The Plague Years“ nicht an den Meilenstein "After The Eulogy" aus dem Jahr 2000 heran.
Bleibt abschließend zu hoffen, dass sich BOYSETSFIRE nicht, wie vor 8 Jahren nach der Veröffentlichung dieses Albums, wieder auflösen werden.

Geschrieben von Karsten Conform am 16.03.2014, 18:11 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen