Design wechseln

Start » Reviews » THE SAVANTS - one million suns

THE SAVANTS - one million suns

THE SAVANTS - one million suns

CD Hulk Räckorz & punk.de (Fratz A. Thum, Kurierweg 26a, 46562 Voerde, hulkshop@punk.de) 25.04.2014
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.punk.de
http://www.the-savants.de
http://www.facebook.com/thesavants


Ein beschissenes Album zu verreißen ist viel einfacher als ein geniales Album entsprechend zu ehren. Daher überlege ich mir schon seit Wochen, wie ich das dritte Album der Tübinger lobpreisen kann ! Den "One Million Suns" verdient mehr als ein hervorragend, mehr als ein grandios, mehr als exzellent ! Es ist einfach DAS Album des Jahres 2014 und es wird nahezu unmöglich sein, dieses Album, welches es übrigens auch auf Vinyl gibt, zu toppen....
So ähnlich habe ich es auch schon 2010 formuliert, als mich THE SAVANTS mit ihrem zweiten Album "Mosquito Sunrise", völligst aus den Socken gehaut haben. 4 Jahre später präsentieren die 4 Jungs nun zum 10jährigen Jubiläum 18 neue Songs. Nein, 18 neue Hits ! 18 neue Nummer eins Hits !!! Jeder Song, ob nun mit englischen Texten oder deutschsprachig (Verhältnis ca. 2/3 zu 1/3) ist einfach der Hammer. Dabei schaffen sie es, nie Langweile in den 18 Songs aufkommen zu lassen, in dem sie in Ihren eleganten melodischen Punkrock immer wieder Ska-, Metal-, Hardcore- und Popelemente einbringen. Und so werden sie die Herzen aller WIZO, PENNYWISE, NO USE FOR A NAME und RANCID Liebhaber - Herzen brechen. Zumindest kann ich das alles in den 18 Songs heraushören. Mehr noch, es gibt sogar kurzzeitig ein SEPULTURA-Roots und THOMAS D.-Rap zu hören.
Auch Bläsereinsätze, Klavierklänge und ein Kazoo bringen die Schwaben [ Schwabylon is rising, Track 10 ;-) ] in der knappen 3/4 Stunde Spielzeit mit ein, das macht die Songs noch voller und geiler !
Ein Hörbeispiel gefällig? Dann hört mal hier:
www.youtube.com/watch?v=frld9Q9j_J8

Mehr geht doch nicht oder ???
Volle Punktzahl, auch wenn mir das Booklet und die Texte nicht vorliegen, was normalerweise mit Punktabzug honoriert wird. Aber das kann ich nicht machen, jedes zehntel Abzug ist bei diesen Albes Jahres nicht gerechtfertigt.
Also die vollen 10 Punkte, für dieses Meisterwerk !


Geschrieben von Karsten Conform am 19.06.2014, 14:09 Uhr


Teilen:                    

Medien

https://www.youtube.com/watch?v=frld9Q9j_J8 konnte nicht geladen werden

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen