Design wechseln

Start » Reviews » LOVE A / KOETER SPLIT

LOVE A / KOETER SPLIT

LOVE A / KOETER SPLIT

LP Rookie Records 19.09.2014
  6 / 10

Weitere Informationen:
http://love-a.de/
https://www.facebook.com/makingloveathreatagain
https://www.facebook.com/kkoeter
http://www.kkoeter.com/


LOVE A sind ramtatta.de schon bestens bekannt, sind doch die beiden letzten Veröffentlichungen der Band von mir besprochen worden. Die Reviews hierzu findest du unter:
LOVE A - Eigentlich - http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/3849/
LOVE A - Irgendwie - http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/4165/
Waren beim letzten Album “Irgendwie“ leichte Abnutzungserscheinungen zu spüren, sind diese auf dieser Vinyl-Split mit KOETER wie weggeweht.
LOVE A steuern mit “Atomstrom“, “Die Die Die“ zwei neue Songs bei, von denen der zweite von der Antilopen-Gang aus Düsseldorf noch geremixt wird.
Die beiden Songs von LOVE A gehen wieder mehr in Richtung des ersten Albums. Griffige Melodien, treibende Beats, eine markante, melodiös singende Stimme und textlich zwar durchaus teilweise fragmentarisch, aber verständlich. Den Trend irgendwelche Worthülsen als Text zu verkaufen machen LOVE A nicht. Die Texte sind provokant und reflektierend. Textzeilen wie:
…diese Überdosis Jugend ist das einzige was heilt, wenn dir sonst nichts bleibt.
Berufsjugendlicher vs. bewusstes Anderssein um gegen die vorprogrammierten Lebensziele wie Kind zeugen, Haus bauen, arbeiten gehen und Sterben sich zu wehren. Oder ist eher Lebensfreude damit gemeint? Schön, wie LOVE A mit den Texten zum Nachdenken anregen.
Was dann die Antilopen-Gang aus “Die, Die, Die“ macht, ist der absolute Höhepunkt des Albums. Ein toller Song, zwischen Punkrock, Hip Hop und Elektro-Clash.
Richtig geil, wie das rüberkommt. Ein Song, denn man immer wieder hören kann und zwar laut, damit vielleicht auch die vielen Idioten auf dieser Welt zum Nachdenken gebracht werden.
KOETER steuern dieser Split auch zwei Songs, mit einem Mix von Killerlady bei.
“Bessere Affen“ kommt nicht an die druckvollen Songs von LOVE A heran. Das Arrangement des Songs geht mehr in Richtung Hamburger-Emo-Schule. Viel Gitarre, Gesang der sich verliert, alles o.k., aber mehr auch nicht.
“Punkt Null“ geht dann noch mehr in die Emo-Ecke. Post-Punk, wie er heute bei den Stundenten und den Möchtegern-Intellektuellen so gerne gehört wird, ist das. Kann man hören, ist aber nicht besser, als viele andere Bands die denken, dass das Punk ist. Verkopfte Texte mit einem Sound der Emotionalität darstellen soll, ist noch lange kein Punk. Das ist Vorstadt-Studenten-Sound der mehr sein will als er ist.
Aber ich will KOETER nicht schlechter machen als sie sind.
Richtig nervig ist dann allerdings der Remix von “Bessere Affen“ von Killerlady. Wird der Songtext da rückwärts gesprochen oder ist das obskures Soundgepitche, weil nix mehr eingefallen ist?
Insgesamt also KOETER als Vorband hören und sich dann an den Sachen von LOVE A erfreuen.










Geschrieben von Frank am 27.08.2014, 19:34 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

DEATH BY HORSE - REALITY HITS HARD

en ganzen Tag bei Facebook? Und ohne Insta ist es finster in deinem Leben? Fuck Off, das ist kein Leben! Obwohl, man kann euch Online-Junkies schon verstehen, denn “Reality hits hard“....

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen