Design wechseln

Start » Reviews » Komplikations - Going Down

Komplikations - Going Down

Komplikations - Going Down

LP Rockstar Records 25.08.2014
  6 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/komplikations
http://www.rockstarrecords.de/


Wie haben mich die KOMPLIKATIONS begeistert, als ich sie vor ein paar Jahren in der Abenddämmerung des Mühlen Madness-Festivals zum ersten mal vernehmen durfte! Dass man auch ohne eine einzige Gitarre so dermaßen fetzen kann, finde ich mehr als erfreulich.
„Going Down“ ist nach meiner Rechnung die dritte Veröffentlichung der Band aus, äh, irgendwas zwischen Aachen und Lüttich, und hat auch exakt drei Stücke. Ein ungewöhnliches Format finde ich schon einmal nicht verkehrt. Was man aktuell zu sagen oder spielen hat richtet sich nicht unbedingt nach der maximalen Spielzeit des Mediums. In diesem Fall ist das eine Sythie-Punk-Mischung, wo mir als Vergleich am ehesten PIL einfiele. Wobei in diesem Fall nicht so geil ungebremst der Fuck-You-Fucktor* durchgezogen wird wie auf der ersten EP. Bands, die sich nur wiederholen, können aber meiner Meinung nach sowieso irgendwann mal aufhören, weil es dann langweilig wird, und hier wird nun eine andere Stimmung umgesetzt. Ich musste beim ersten Stück „The City“ komischerweise an Iggy Pop's „The Passenger“ denken. Weniger von der Musik her, sondern eher, weil ich mich hier als Hörer auch wie ein aus dem Abseits blickender mitten in der Stadt fühle. Eine latente Spannung zieht sich durch bis zum letzten Stück. Genial finde ich natürlich nach wie vor des Sängers (pseudo-?)britischen Akzent, der dem ganzen einen altmodischen Insel-Charme verleiht, als käme es tatsächlich aus den frühen 80ern. Dazu ist der Sound so minimalistisch und frei von Schnickschnack, dass es eine Freude ist. In sich ist diese Maxi also stimmig, mir fehlt dennoch der Drive, mit dem die Band sich einst in mein Herz spielte. Als erfolgreiches Experiment geht das hier trotzdem durch.
Das hier richtet sich übrigens ausschließlich an Plattenfans. Alle digitalen Menschen mögen sich die nackten Töne hier reinziehen, für die Zielgruppe gibt es ein schön gestaltetes Produkt, und limitierte Variantcover für die Superkunden – keine Ahnung, ob die noch zu kriegen sind, aber wenn, dann nicht mehr lange.

*Von mir patentierte Maßeinheit für Punkigkeit.

Geschrieben von King Kraut am 30.09.2014, 20:48 Uhr


Teilen:                    

Bilder

images/114x72/3.jpg
  1. KOMPLIKATIONS-going-down-club-edition
  2. KOMPLIKATIONS-going-down-preorder

 

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen