Design wechseln

Start » Reviews » DEAD AGE - LIBERTINE

DEAD AGE - LIBERTINE

DEAD AGE - LIBERTINE

CD RÜGENCORE RECORDS 16.08.2014
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://de-de.facebook.com/deadageahead


Hoch im Norden von Deutschland, auf der Seite der Ostsee ist das Land flach und außer Tourismus und Natur hat das Land nicht viel zu bieten…
Ähm, das ist so nicht richtig.
C.O.R. von Rügen, Dritte Wahl aus Rostock, Crushing Caspars aus Rostock, Zaunpfahl aus Teterow und nun auch DEAD AGE, aus Rostock, mischen die Gegend auf.
Die Band aus der Hansestadt veröffentlicht über Rügencore Records ihr Debütalbum. Rügencore Records ist das kleine aber feine Label aus Bergen auf Rügen. Die Jungs der Trashrockband C.O.R. stehen dahinter. So unterstützt man sich gegenseitig und lebt die viel beschworene Unitiy tatsächlich.
DEAD AGE bringen mit “Libertine“ sechs Songs auf den Markt. Früher nannte man so etwas eine Mini-CD. Zu kurz für ein Album, zu lang für eine EP aber genau richtig um einen Eindruck der Band zu bekommen.
DEAD AGE spielen eine Mischung aus Trashmetal und Hardcore. Mischung ist hier tatsächlich der richtige Begriff, denn die Band formt beide Stile zu etwas Neuem,
zu Trashcore.
Die sechs Songs kommen druckvoll aus den Boxen und sind ansprechend arrangiert. Die schnellen Parts wechseln sich mit langsameren, zum headbangen prima geeigneten Parts ab.
Die Aufnahmequalität ist passend zu den Songs. Nicht zu fett, nicht zu dünn, sondern genau richtig um die Power zu transportieren.
Textlich hat sich die Band auch ein paar Gedanken gemacht und hinterfragt auf den sechs Songs. Ob persönliches oder gesellschaftliches, die Band läuft nicht mit Scheuklappen durch die Gegend, sondern reflektiert ihre Umgebung und ihr Leben.
DEAD AGE haben mit “Libertine“ ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Ich wünsche Ihnen, dass sie gehört werden und sich die Mühe, die sie in diese Mini-CD investiert haben, auszahlt.



Geschrieben von Frank am 14.10.2014, 19:25 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

DEATH BY HORSE - REALITY HITS HARD

en ganzen Tag bei Facebook? Und ohne Insta ist es finster in deinem Leben? Fuck Off, das ist kein Leben! Obwohl, man kann euch Online-Junkies schon verstehen, denn “Reality hits hard“....

Weiterlesen