Design wechseln

Start » Reviews » (THE) NO TOMORROW BOYS - bad lucky bady put the jinx on me

(THE) NO TOMORROW BOYS - bad lucky bady put the jinx on me

(THE) NO TOMORROW BOYS - bad lucky bady put the jinx on me

LP Hound Gawd! Records, Kardinal-Galen-Str. 32, 47051 Duisburg / Broken Silence 31.10.2014
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.houndgawd.com
http://www.facebook.com/thenotomorrowboys
https://www.youtube.com/watch?v=TWMjDMxPim4


Heilige Fuzzbox, was ist das denn für geile Mucke aus Portland - Oregon ??? Portland - Heimat vieler Independent- und Alternativbands wie den WIPERS, POISON IDEA und Courtney Love. Und jetzt ist Portland - Oregon (nicht Maine) um eine Attraktion reicher (THE) NO TOMORROW BOYS. Wobei, mal schreiben sich die Jungs, die im hier und jetzt leben - für die es also kein morgen gibt, mal mit THE mal ohne. Dieses THE ist ja eine Veredelung des Bandnamens, siehe THE STROKES, THE WHITE STRIPES und THE HIVES (usw. - die THE-Bands eben). Alles Bands, die den (90er) Garage Punk populär gemacht haben. Und vor allem mit der zuletzt erwähnte Band THE HIVES zeigen (THE) NO TOMORROW BOYS deutliche Ähnlichkeiten. Dazu noch ´nen fetten Schuss THE CRAMPS und THE WHO. Da sind wir wieder beim THE, was einfach IM Bandnamen sein MUSS !
Auf jeden Fall knallen die 14 Zweiminutensongs einen schnörkellos und straight nur so um die Ohren. Mit wenigen Akkorden, kreischenden Gesangsharmonien und verzerrte Gitarrenklänge typisch für Garage Punk und diese (THE) NO TOMORROW BOYS Platte ist einfach ein Hammer !
Apropos Platte, das Album erscheint auf Vinyl (Bonuspunkt) incl. MP3 - Downloadcode. Nach 26 Minuten ist leider alles schon wieder vorbei, aber dann wird einfach die A-Seite einfach wieder aufgelegt und der Plattenteller beginnt abermals zu rotieren.
Hammerplatte ! Passend dazu der Albumtitel: "Bad Luck Baby Put The Jinx On Me". Und zu guter letzt klaue ich noch eine Textpassage aus dem Infoblatt, weil er einfach wie die Faust auf´s Auge paßt: "Also Jungs, schnappt euch eure Lederjacken und schmiert euch das Gel in die Haare. Für die Mädels gilt, ab in die Netzstrümpfe, knallt euch den Lidschatten um die Augen, übt den Augenaufschlag und dann alle Knöpfe in den roten Bereich."
Leider habe ich kein Booklet bzw. Textblatt erhalten um mich intensiver um die Texte zu kümmern (Punktabzug) :-(

Geschrieben von Karsten Conform am 27.11.2014, 13:28 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen