Design wechseln

Start » Reviews » BARB WIRE DOLLS / RATHER RACCOON

BARB WIRE DOLLS / RATHER RACCOON

BARB WIRE DOLLS / RATHER RACCOON

Sonstiges True Trash Records 26.09.2014
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://de-de.facebook.com/rather.raccoon
https://de-de.facebook.com/barbwiredolls
http://www.barbwiredolls.com/


Die viel gefeierten BARB WIRE DOLLS aus den USA haben sich mit der deutschen Band RATHER RACCOON zusammen getan und eine gemeinsame 7“ auf den Markt gebracht.
Die Gigs der Band aus den USA sind legendär. Überall liest man es, überall hört man es. Es heißt die Band habe eine unbändige Energie, vor allem Sängerin Isis Queen sei sehens- und hörenswert.
Auf der A-Seite, wo sich die amerikanische Band mit “Revolution“ verewigt hat, geht es nach den ersten Umdrehungen gut los. Musikalisch zwischen rotzigem´77er Punk, Grunge und frühem UK-Punk angesiedelt gibt vor allem Sängerin Isis dem Song Leben. Sie muss ganz schön wütend gewesen sein, als der Song aufgenommen wurde. So wie sie “Revolution“ aus sich herausschreit, ja herauspresst merkt man ihr an, das jede Ader, jede Faser eine Veränderung, eine Revolution will.
Isis kann aber nicht nur schreien. Es gibt auch Parts die gesungen werden und da hört man, dass Isis richtig singen kann. Das erinnert ganz entfernt an die Berliner von Grubby Things, deren Sängerin Elvi, trotz ihrer rauen Stimme, auch richtig gut singen kann. Und live ist die Band, wie BARB WIRE DOLLS, immer sehens- und hörenswert.
Da wurde mir nicht zu viel versprochen. BARB WIRE DOLLS haben es mit diesem einen Song geschafft, sich bei mir Achtung zu erspielen. Wenn die Band mal wieder in Berlin spielen sollte, bin ich dabei, das steht fest. Live knallt “Revolution“, 100%!
Auf der B-Seite ist RATHER RACCOON mit zwei Songs vertreten. Die Band aus Landshut gibt es seit 2009 und irgendwie müssen sie es geschafft haben die BARB WIRE DOLLS so begeistert zu haben, dass sie mit ihnen diese Split gemacht haben.
RATHER RACCOON, was so viel heißt wie lieber Waschbär, sind 4 Leute, 3 Männer und eine Frau. Die Frau singt, die Männer machen Musik dazu und kümmern sich auch mal um den Gesang. Stilistisch durchaus dem Punkrock alter Schule verwurzelt, kombinieren sie diesen mit frischer Energie, Melodie und einer Portion Garage.
Im Vergleich zu BARB WIRE DOLLS ist die Band aus Landshut richtig lieb. Es wird richtig gesungen. Die Aufnahme ist aber auch insgesamt nicht ganz so fett und der Sound eher etwas statisch. Die Energie die die Band aus L.A. mit Sängerin Isis hat, haben die Bayern definitiv nicht, zumindest nicht auf dieser Vinylscheibe.
Abgesehen davon, machen die beiden Songs durchaus Spaß. Es ist eine Band die ich mir live gut als Support vorstellen dann. Die machen ihre Sache schon gut, aber im Vergleich zu BARB WIRE DOLLS zieht die Band definitiv den Kürzeren.

Noch ein Hinweis für Alle. Diese Veröffentlichung gibt es nur als farbiges Vinyl.
Insgesamt ist die Scheibe auf 500 Stück limitiert!







Geschrieben von Frank am 24.12.2014, 11:42 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen