Design wechseln

Start » Reviews » DOCUMENT 6 - openmind

DOCUMENT 6 - openmind

DOCUMENT 6 - openmind

CD D.I.Y. 01.01.2015
  2 / 10

Weitere Informationen:
http://www.document-6.com
http://www.facebook.com/Documentsix


Ich leider zugeben, dass ich etwas enttäuscht bin, über das neue Minialbum von DOCUMENT 6 aus der Weltstadt Heinsberg (das liegt am westlichsten Zipfel NRWs bzw. Deutschlands). Das ich Ihre gegrunzten Texte nicht verstehe ist ja nicht neu, das ging mir auch schon bei Ihrer "Blut E.P." und dem Debütalbum "Das vierte Reich" so. Daher war ich froh eine richtige CD zu bekommen und nicht nur einen Downloadlink, nur leider ist das Booklet sehr dürftig und die Texte sind auch nicht drinne abgedruckt. Auch wenn die Veröffentlichung 100% D.I.Y. ist, das geht besser !
Aber was wesentlich schlimmer ist, ist der Sound des Minialbums. Da habe ich Ihre erste E.P. und das Debütalbum so abgefeiert und nun erhalten die Hörer des neuen Outputs so einen beschissenen Sound. Spiele ich die CD auf den Laptop ab, muss ich alle Regler und die Boxen voll aufdrehen um Zimmerlautstärke zu erhalten. Für eine Trash-Metal-Hardcore-Band ist das natürlich viel zu leise.... Da bietet sich meine fette Anlage im Auto an und ach Du Schreck, was für ein scheiß Sound, wenn ich die Anlage entsprechend voll aufdrehe. Und mittendrinne kommen dann natürlich auch noch die Verkehrsfunknachrichten (Achtung! Ein Blitzer genau auf Deiner Strecke) in einer Lautstärke, weil man die Anlage ja voll aufdrehen musste, dass einen die Ohren wegfliegen.
Ansonsten hört man 22 Minuten lang nur Doublebass, Doublebass, Doublebass und ganz selten mal die Hi Hat bzw. die Becken sowie die Gitarre. Okay, das grunzen von Basti hört man auch. Aber das Ganze hat irgendwie nur selten eine Struktur. Ihre Neuausrichtung => metallischer, schneller und brutaler (und die Texte sind auch nur noch auf englisch, wenn man etwas verstehen könnte, zumindest sind die Songtitel englisch) kommt bei mir leider nicht so gut an. Andererseits spielen DOCUMENT 6 im Frühjahr an jeder Milchkanne, nicht nur in Heinsberg, nein von Kiel bis Stuttgart ! Respekt.
Trotzdem, mein Herz hat DOCUMENT 6 leider verloren.

Geschrieben von Karsten Conform am 19.02.2015, 17:41 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

DIE BOCKWURSCHTBUDE - Sippenhaft

DIE BOCKWURSCHTBUDE hat ein neues Album raus gebracht. Die gibt es noch? Ja, die gibt es noch. Genau den gleichen Gedanken hatte ich auch. Die Band hat sich in Frankfurt an der Oder im Jahre...

Weiterlesen

TALCO - INSERT COIN

“Insert Coin“...ratter, ratter, klong, klong...und dann geht es los. Die Maschine arbeitet und spuckt das Bezahlte aus. Man könnte den Titel der neuen 4-Track-EP so verstehen, dass eine...

Weiterlesen

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

DER BUTTERWEGGE - ALLE DREHEN DURCH

DER BUTTERWEGGE bringt ein neues Album raus. Es ist ist mittlerweile sein 5. Album. Butter, wer? Der Kopf der Band, Carsten Butterwegge, scheint im Ruhrpott ein richtiger Tausendsassa zu...

Weiterlesen

PROPAGANDA NETWORK - panik (CD/LP/MC)

Von der Band aus dem Nirgendwo (also dem Emsland) PROPAGANDA NETWORK habe ich ja schon ewig nichts mehr gehört. Ihr erste CD „Parole Parole Parole“ von 2007 hatte ich mal in den Händen und...

Weiterlesen

TENSIDE - come alive dying

TENSIDE irgendwas klingelte da in meinen Kopf. Hatte ich auf `nen Streaming-Dienst schon mal was von ihnen gehört ? Oder habe ich die Band schon mal im Live gesehen ? Immerhin sind sie schon...

Weiterlesen