Design wechseln

Start » Reviews » GOLDEN APES - des dossiers de mémoire

GOLDEN APES - des dossiers de mémoire

GOLDEN APES - des dossiers de mémoire

CD afmusic 27.02.2015
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://www.goldenapes.com
https://www.facebook.com/GoldenApes
http://goldenapes.bandcamp.com


Erinnerungen... Erinnerungen... Erinnerungen... kommen in mir auf, wenn ich mir diese 104 Minuten lange Complication aus der 15jährigen Schaffensphase der Berliner Band anhöre. Erinnerungen an meine Jugend Ende 80er - Anfang der 90er. Als wir zu SISTERS OF MERCY, JOY DIVISION, FIELDS OF THE NEPHILIM, THE CURE oder auch zu den deutschen Vertretern wie PINK TURNS BLUE, PHILLIP BOA, GIRLS UNDER GLASS usw. die Tanzflächen bevölkerten. Irgendwie höre ich in jedem der 21 Songs dieser Complication Ansätze der erwähnten Bands raus. Aber wie gesagt nur Ansätze, Harmonien quasi, aber keiner der 21 GOLDEN APES Songs kupfert direkt einen Song der erwähnten Bands ab, es sind immer nur Harmonien da, die mich unweigerlich an eine dieser Bands erinnert. Und dann auch immer wieder an eine andere Band, je nachdem ob der Song eher in die Rock, New Wave, Independent, Gothic oder Postpunk - Richtung geht. Am besten Ihr genießt diese 1¾ Stunden selber, denn diese Complication kann man als freien Download über die GOLDEN APES Bandcamp Seite bekommen.
Während ich mich an diesem Sound meiner Jugend erfreue, dürften viele der jüngeren Leser wohl nicht so viel damit anfangen können. Die Zeit bleibt halt nicht stehen, und obwohl sich GOLDEN APES erst Ende er 90er gegründet hat, verführen sie mit dem Sound um den Jahrzehntenwechsel 80/90er. So könnte ich mir sehr gut vorstellen, das sie damals auf den ersten beiden GERMAN MYSTIC SOUND SAMPLER (von 1990 und 1991) hätten mit drauf sein können. Vielleicht auch noch auf den dritten Teil von 1992. Aber wie gesagt, die Zeit bleibt halt nicht stehen. Die Songs von GOLDEN APES haben sich zwar auch weiterentwickelt, wie man auf der Complication sehr gut eruieren kann, denn von jedem ihrer 8 Alben von 2000 bis 2014 sind zwei, drei oder vier Songs auf "Des Dossiers De Mémoire" vertreten, aber das Grundfeeling ist immer noch im 80/90er Sound. Und das erfreut mein Herz :-)

Geschrieben von Karsten Conform am 29.03.2015, 16:44 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

DEATH BY HORSE - REALITY HITS HARD

en ganzen Tag bei Facebook? Und ohne Insta ist es finster in deinem Leben? Fuck Off, das ist kein Leben! Obwohl, man kann euch Online-Junkies schon verstehen, denn “Reality hits hard“....

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen