Design wechseln

Start » Reviews » KISSING CANDICE - blind until we burn

KISSING CANDICE - blind until we burn

KISSING CANDICE - blind until we burn

CD Victory Rec. 30.06.2015
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.kissingcandice.com
https://www.facebook.com/Kissingcandice


Auch nach dem 50sten mal hören von "Blind Until We Burn" fällt mir immer noch die Kinnlade runter. Was für ein fettes geiles Debütalbum der 5 Jungs von New York Citys vorgelagerten Insel Long Island. Auch wenn KISSING CANDICE erst seit 3 Jahren besteht, die 5 Jungs müssen schon eine musikalische Vorgeschichte haben, denn so etwas fettes (ohne eine zusammengestellt und finanzierte Boygroup zu sein) kommt nicht aus dem nichts.
Fakt ist, dieses Debütalbum Top alles was ich in diesem Jahr bisher zum reviewn erhalten habe !!!!
Und was KISSING CANDICE besonders interessant macht und herausragendes Darstellungsmerkmal ist, ist die Tatsache das sie nicht einen Musikstil runter brettern, sondern gleich mehrere, die aber alle unter dem breiten Deckmantel des Crossover-Alternativ-Rock-Nu-Metal konvenieren. Wie es Mastermind und Frontmann Joey Simpson im Infoblatt passend erklärt: “Each song on this album is different from the next....". Jeder Song ist anders und daher fällt mir bei fast jedem der insgesamt 13 Song eine andere Band ein, von der dieser Song ebenfalls sein könnte. Und das geht von KORN über DISTURBED, LIMP BIZKIT und SLIPKNOT (dazu passt auch das Bandfoto sehr gut zu) bis FAITH NO MORE (!). Mein Daumen geht bei diesen Bands steil nach oben, von daher hatten KISSING CANDICE von Anfang an aber auch einen kleinen Heimvorteil. Andererseits steigern sich dadurch aber auch die Erwartungen und die wurden bei diesen Debütalbum über 40 Minuten lang voll und ganz erfüllt. :-)
Einfach ein Hammeralbum und Pflichtkauf für jeden der ebenfalls auf die erwähnten Musikstile steht.
Leider liegen mir weder ein Booklet noch die Texte vor, was normalerweise ein Punktabzug bedeutet. Aber für dieses Hammeralbum kann es nur die Höchstpunkzahl geben und daher muss ich hier mal eine Ausnahme machen!!!

Geschrieben von Karsten Conform am 10.07.2015, 17:12 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen