Design wechseln

Start » Reviews » OUT OF ORDER - better days

OUT OF ORDER - better days

OUT OF ORDER - better days

CD East Grand Record Company 01.01.2015
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/OutOfOrder2013
https://www.youtube.com/watch?v=aD4Vwmrq3cw
https://www.youtube.com/watch?v=uLdMK5h0ECc
https://www.youtube.com/watch?v=kT3qXmR8xAc


OUT OF ORDER, einen noch gängigeren (Band-) Namen gibt es wohl kaum. Das fing schon in den 90ern, in meinen - jüngeren - Jahren an, da gab es in der Nachbargemeinde ein Oi-Punkband namens OUT OF ORDER sowie eine über dem kleinen Teich (UK) oder dem großen Teich (USA/Kanada), das weiß ich nicht mehr genau. Und das waren nur die zwei Bands die mir als "Landjunge" bekannt waren. Zunächst dachte ich, das mir hier vorliegende Album könnte eventuell von der Band über dem Teich sein, geht aber nicht weil sich diese Band erst 2001 in Halifax [bekannt durch die Schiffsexplosion vor fast 100 Jahren mit über 2000 (!) Toten] gründete. 2006 zog es die Band von der kanadischen Ostküste 800Km weiter ins Landesinnere nach Montreal. Da sie aber außer ein kleines Demo 2008 nichts weiter veröffentlichten, werde sie es nicht gewesen sein, die mir im ersten 2000er Jahrzehnt als OUT OF ORDER zu Ohren kamen. So richtig Schwung nahm die Band erst 2010 auf, als sie Ihr erstes Album "Written On The Walls" aufnahmen. Schade das ich auch diese OUT OF ORDER Songs von noch nie gehört habe. Denn sollte das Debütalbum auch so hochkarätig sein, wie das mir nun vorliegende zweite Album "Better Days", dann habe ich wirklich was verpasst.
Nicht das OUT OF ORDER irgendwas neues auf die Menschheit los lässt, es sind lediglich 11 einfache, aber verdammt eingängige Oi - Punksongs, die einem ab dem ersten Song "Dog Bite" die Schuhe ausziehen...
Die 5 Kanadier haben sich aber auch wirklich Zeit gelassen (14 Jahre eben), aber es hat sich gelohnt, die 11 Songs beißen sich mittels den Lautsprecherkabeln zu den Boxen durch (vor allem laut aufgedreht im Auto) und sind wahre Oi - Punkrockperlen, da geht mein Daumen weit nach oben.
Top Sound, perfektes Oi-Punk Tempo inklusive den Melodien und irgendwie hört sich jeder Song an, als wäre das Liedgut schon immer im Hinterstübchen drinne gewesen. Ganz besonders fiel mir das beim 7ten Song "Hang up your boots" auf und überleg, überleg, überleg... klar kenne ich den Song... der ist von SLAPSHOT ! Und schon steigen die Sympathiepunkte weiter, wer SLAPSHOT covert kann kein schlechter Mensch sein ;-)
Bis auf den 3ten Song "Bad Reputation" (fast 5 Minuten) gehen alle Songs 2½ bis 3½ Minuten, die richtige Länge für ´ne Runde Pogo.
Wenn ich jetzt also OUT OF ORDER höre, da denke ich nicht mehr an die Namensvettern aus den 90ern / 2000ern, nein... es gibt ab jetzt nur noch OUT OF ORDER aus Kanada !
Ein Minuspunkt muss ich trotzdem leider geben, es liegt mir kein Booklet bzw. keine Texte vor. Auch wenn der Gesang zumeist schleppend und sehr deutlich ist, ich kann nicht so schnell übersetzen, mein Englisch ist einfach zu schlecht und so verstehe ich nur die Hälfte der Texte, schade :-(

Geschrieben von Karsten Conform am 28.07.2015, 18:08 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen