Design wechseln

Start » Reviews » LEO & THE LINEUP - HIT THE STREETS

LEO & THE LINEUP - HIT THE STREETS

LEO & THE LINEUP - HIT THE STREETS

CD PORK PIE 13.11.2015
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/THELINEUP


Die große weite Welt der Musik ist doch immer wieder faszinierend.
Da denkt man, man kennt (fast) alles und dann kommt diese dänische Band mit dem schönen Oldschool-Namen LEO & THE LINEUP um die Ecke.
Mir war die achtköpfige Band bisher absolut kein Begriff, so war ich sehr gespannt, sah das Cover doch so wunderbar 60ties aus, dass da vielleicht auch sogar 60ties drin ist?
Ja, tatsächlich, der Sound passt zum Cover. Es ist im klassischen Sinne kein 60ties Sound, aber das Cover - Artwork passt trotzdem.
Das was LEO & THE LINE UP mit “Hit the Streets“ veröffentlicht haben ist die sanfteste Versuchung seit es Rocksteady, Reggae und Soul gibt. Musikalische Perlen mit Melodie und Schmelz. Für den wunderbaren Schmelz sind die drei Backgroundsängerinnen Jessie, Maja und Chloe verantwortlich. Engelsgleich singen die Drei.
Neben wirklich sehr ruhigen Songs wie “Molly Girl“ gibt es auch Dancefloor-Smasher wie das darauf folgende “Wooly Bully“. Wirklich schnelle oder gar aggressive Songs sind von der Band jedoch nicht zu erwarten. Maximal Midtempo. Melodie und Atmosphäre sind der Band wichtiger als Wucht und Kraft.
Es sind 16 filigrane Meisterwerke auf diesem Album. Diese hören sich schneller durch als gedacht. Und, es sind nicht nur 16 Meisterwerke, sondern auch in sich ist dieses Album absolut geschlossen. Hier reiht sich nicht Song an Song, sondern das ganze Album ist eigentlich ein einziger Song, so harmonisch greifen die Songs ineinander.
Das Album ist mehr Cocktailkleid als Doc Martens, mehr Groove und Entspannung als hartes Tanzen.
“Hit the Streets“ ist feinster Stoff für die Ohren. Eine wundervolle Entdeckung.
Mit etwas Glück auch noch als Vinyl zu bekommen.

Geschrieben von Frank am 23.11.2015, 19:21 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen