Design wechseln

Start » Reviews » POLKAHOLIX - sex & drugs & sauerkraut

POLKAHOLIX - sex & drugs & sauerkraut

POLKAHOLIX - sex & drugs & sauerkraut

CD MONOPOL RECORDS / DA Music / Major Babies, 25.09.2015
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.polkaholix.de
https://www.facebook.com/official.polkaholix


"Aus Böhmen kommt die Musik" von Peter Alexander ! Und der ebenfalls unvergessene Ernst Mosch, die bekanntesten und beliebtesten Polka- Musikanten auf ewig ! Woher ich das weiß ? 14 Jahre Blas- und Polkamusik - Belastungen durch meinen väterlichen Erzeuger... ;-) Bis ich mir endlich vom Konfirmationsgeld eine eigene HiFi-Anlage kaufen konnte, mein Reich, meine Platten, meine Musik... Wenn ich heute mal meine persönlichen Schöpfer besuche, kaum geht die Haustür auf, dann schallt mir immer noch Blas- und Polkamusik entgegen ;-)
Die beiden Komponisten sind aber nun im Volksmusik - Himmel und mit beiden Beinen in Berlin stehen seit 2002 Ihre Enkel POLKAHOLIX.... nee, mit 12 Beinen stehen sie dort, denn sie sind zu 6 und lassen in Ihrem Polka-Stil auch ordentlich den (Punk-) Rock raus.... Allerdings muss ich gestehen das sie mir bisher nicht über den Weg gehopst sind. Dabei ist "Sex & Drugs & Sauerkraut" bereits Ihr 4 Album und "Rattenscharf", Ihre letzte Veröffentlichung von 2013, gab es als EP.
Die imaginäre CD in den Player eingeschmissen bzw. die LP (!) aufgelegt (ich hab ja leider die 13 Songs nur als MP3 Download erhalten :-( ) und es haut mich weg ! Hammer....
"Voll Polka" als erster Track geht direkt ins Knie... wie es im Text so schön heißt: "Ich will ´ne Polka die schiebt, gib mir `ne Polka die schiebt, das ist ´ne Polka die schiebt, endlich eine Polka die schiebt" und die Polka schiebt wirklich.... Geil geil geil ! Es passt einfach alles bei dem Song, Text, Stimme, Mucke, Tempo... Daumen weit nach oben und da bleibt er auch erst einmal, denn auch beim zweiten Track "Bequem" passt einfach alles. Tempo, Mucke, Stimme, Text.... Wer da ruhig sitzen bleiben kann, hat keine Musik im Blut...
"White Wedding" von BILLY IDOL, wer sich an so einen Hit wagt, kann sich schnell die Finger verbrennen ! Und ich muss gestehen, dass ich bisher nur sehr wenige geile Coverversion von diesem Gassenhauer gehört habe, aber diese Version von POLKAHOLIX ist einfach der Hammer ! Top, besser geht es nicht, zumindest in Ihrem besonderen Musikstil nicht....
Auch der vierte Track "In Berlin" haut es mich einfach aus den Socken, auch hier passt einfach alles perfekt zusammen... Ich liebe diesen Song... Und bisher haben POLKAHOLIX 12 von 10 möglichen Punkten erreicht !!! ;-)
Aber dann.... Ich weiß nicht warum, aber irgendwie ist der Schwung ab dem fünften Track "Polka Gambler" seltsamerweise weg. Ich kann es mir das auch nicht so recht erklären, aber diese Klasse der ersten 4 Tracks ist nicht mehr vorhanden. Nicht das die folgenden Songs schlecht sind, nein sie sind gut, sie sind nett, aber sie sind nicht mehr so Hammermäßig geil wie die ersten 4 Songs. Und das ändert sich auch nicht nachdem ich das Album mir mindestens zweiten Dutzend Mal angehört habe. Die ersten 4 Songs hauen mich jedes Mal um und die folgenden Songs sind "nur noch" ganz gut. Ob es daran liegt das die Songs öfters englische Texte haben, so wie Track 6 "Bang Bang" und 7 "Jalapeńo" ? Ich glaube nicht das es daran liegt, denn auch RAMMSTEINs "Engel" haut mich als zweiter Coversong auf dem Album nicht so aus den Puschen wie "White Wedding". Nur warum das so ist, kann ich mir nicht so recht erklären.
Es wird auch nicht bei "Wunderbar" und dem dritten Coversong "I was made for lovin you" besser.
Seltsamerweise sind dann die folgenden zwei Songs wieder dicht an den ersten vier Songs dran. Bei "The Fox" und "Zugabe" kann man die Hüften fast so gut schwingen wie die ersten 15 Minuten des Albums, welches übrigens 47 Minuten lang ist ! Nur dann geht meine gute Laune jedes Mal beim 13ten, dem letzten Song "Amadeus" von FALCO wieder sukzessiv baden. Die Version startet noch ganz gut, verschleppt sich dann aber einfach nur noch langsam und langweilig vor sich hin.... *gähn* ... da hilft auch das einfädeln des Songs nach einer Pause nichts.
Fazit => Sex & Drugs & Sauerkraut => 4 Hammer geile Songs, 2 wirklich gute Songs und die andere Hälfte der Platte ganz nett...

Geschrieben von Karsten Conform am 03.12.2015, 18:21 Uhr


Teilen:                    

Bilder

images/114x72/3.jpg
  1. Polkaholix_Live_1
  2. POLKAHOLIX_Presse_148

 

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

WESTERN ADDICTION - FRAIL BRAY

WESTERN ADDICTION aus San Francisco bringen ein neues Album heraus. Es ist ihr drittes Album. WESTERN ADDICTION ist eine Band die sich ursprünglich ausschließlich aus Mitarbeitern des Labels...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - FUTURE FREEDOM TIME

Zu THE MOVEMENT habe ich eine ganz besondere Beziehung. Habe damals, als sie noch bei Destiny Records waren, die Promo-Pakete ihrer ersten Veröffentlichung verpackt und die Band auch gut...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen