Design wechseln

Start » Reviews » "Sie sind immer noch da!"

"Sie sind immer noch da!"

"Sie sind immer noch da!"

DVD 09.05.2016

Weitere Informationen:
http://www.burghausen.de/unsere-stadt/familienstadt/kinder-und-jugend/kinder-und-jugend/jugendbuero.html
http://www.diedorks.de



Was sind Nazis und gibt es sie seit Mai 1945 überhaupt noch? Mit Blicken in die Vergangenheit und die Gegenwart wird in diesem Film versucht dieser Frage eine Antwort zu geben. Was für den einen selbstverständlich mit Ja beantwortet wird, scheint allerdings nicht überall in der deutschen Bevölkerung so akzeptiert werden. Argumentationen wie "nur weil ich Patriot bin, will ich ja keine Vernichtungslager zurück haben.", werden immer wieder laut. Wie lässt sich das mit dem aktuellen Bild von steigenden Zahlen von Straftaten mit offen rassistischen Hintergrund vereinen?
Mit verschieden Interviewpartnern u.a. Markus Schäfert (Pressesprecher des Verfassungsschutz Bayern), Martin Becher (Bayrisches Bündniss für Toleranz), Peter Ohlendorf (Rissigeur von "Blut muss fließen"), Felix Benneckenstein (Auststeiger aus der Neonaziszene) u.v.m. werden diese Frage von verschiedenen Seiten beleuchtet. Teilweise schwammige Antworten und teilweise ganz klare Aussagen von den Interviewten, ermöglicht dem Zuschauer sich selbst eine Antwort zu geben. Auch werden neue Fragen aufgeworfen.

"Warum redet denn da keiner drüber?"

"Warum legt man sich kiloweise Sprengstoff zu, trainiert mit Waffen im Wald usw, wenn man damit eigendlich garnichts vor hat?"

"Wir sind dazu da , um schon im Vorfeld von Straftaten, die Strukturen in den verschiedenen extremistischen Szenen aufzuklären."  Ja? NSU ????

Musikalisch wird das Ganze unterstrichen von den Dorks, die mit ihrem Song "System der Schande" den Soundtrack stellen.
Produziert wurde der Film von der Filmgruppe des Jugendbüro Burghausen. Auch wenn man durchaus das eine oder andere mal merkt, dass es kein proffesionels Team ist, steht es anderen Dokumentationen mit wesentlich höherem Budget um nichts nach. Inhaltlich sogar wesentlich gefüllter als Dokus wie Spiegel TV,  sollte man sich die knappe Stunde durchaus Zeit nehmen, um diesen Film zu schaun. Gegen eine kleine Spende, kann man ihn im Jugendbüro Burghausen, ab 09.05.2016, erhalten. Oder aber auch bei Konzerten von den Dorks am Merch.

Geschrieben von jette am 21.04.2016, 09:27 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

BODY COUNT - CARNIVORE

Zum 30jährigen Bandjubiläum beschenkt BODY COUNT sich und uns mit einem neuen Album. Es ist das siebte Album der Bandgeschichte und hört auf den Namen “Carnivore“. “Carnivore“...

Weiterlesen

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen