Design wechseln

Start » Reviews » DESCENDENTS - Hypercaffium Spazzinate

DESCENDENTS - Hypercaffium Spazzinate

DESCENDENTS - Hypercaffium Spazzinate

CD Epitaph Records 29.07.2016
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/thedescendents/


Wie lange ist es her, dass die DESCENDENTS ihr letztes Album herausgebracht haben?
10 Jahre?
Länger?
Es waren tatsächlich 12 Jahre!
12 Jahre!
Und dann legen sie so ein Brett hin. So als wäre nichts gewesen. So als wäre die Zeit stehen geblieben.
DESCENDENTS waren für mich lange nur eine von diesen T-Shirt-Bands. Man kennt die Band über Shirts aber nicht weil man sie gesehen hat. Erst spät habe ich die Klasse der Band kennen und lieben gelernt.
DESCENDENTS sind eine der ganz wenigen Bands die diesen Ami-Punk noch spielen, der mich durch meine Jugend begleitet hat. Da gab es No Fx, Greenday, Lagwagon und später, als ich dann auch Branntwein trinken durfte, die DESCENDENTS.
Die Band verarbeitet auf diesem Album auch wieder viele persönliche und gesellschaftliche Erlebnisse. Ob es “No Fat Burger“ ist, was der Arzt empfahl, für ein langes und gesundes Leben. Oder “Fighting Myself“, über was der Song wohl handelt?
Oh Mann, die Songs knallen wie eh und je. Es ist tatsächlich eine Zeitreise die man mit dem Hören des Albums unternimmt und selbst der Gesang klingt noch jugendlich.
Es ist fantastisch, was die Band nach 12 Jahren geschafft hat.
DESCENDENTS sind eine der ganz wenigen Bands bei denen die Zeit keine Spuren hinterlassen hat. Es ist zwar keine Re-Union aber nach so langer Zeit so ein geiles Album abzuliefern hätte ich nie im Leben erwartet. Man wird ja älter, reifer, gesetzter...
Nicht so diese Band, dafür bin ich dankbar.
So möchte ich diese recht kurze Review einfach mit den folgenden Zeilen enden:
Dieses Album ist 100% DESCENDENTS.
Es ist 100% Punkrock.

Geschrieben von Frank am 01.09.2016, 19:01 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen