Design wechseln

Start » Reviews » RANCID - TROUBLEMAKER

RANCID - TROUBLEMAKER

RANCID - TROUBLEMAKER

CD Hellcat Records 09.06.2017
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://rancidrancid.com/
https://www.facebook.com/rancid


Drei Jahre ist es her, seit RANCID ihr letztes Album veröffentlicht haben.
In den letzten drei Jahren hat sich viel getan. In den USA ist jetzt eine Witzfigur an der Macht, die die Welt aufmischt und sich benimmt wie ein kleines Kind dem man das Spielzeug weggenommen hat, wenn ihm was nicht passt. Rassismus ist in den USA und in der Welt immer noch ein Riesenproblem. Der Kapitalismus schnürrt uns Menschen immer mehr ein. Und jeder der seinen Mund aufmacht wird angegriffen und weggesperrt oder sogar getötet.
Aus der Sicht ist es nur logisch, dass das neue Album von RANCID“Troublemaker“ heißt.
Der Eröffnungstrack “Fast Track“ ist genauso wie der Titel vermutet lässt. Ein rauer Punkrockkracher, der vom Gitarrenspiel sogar an Motörhead erinnert. Live ist dieser Song sicher ein richtiger Kracher.
Mit “Ghost of a Chance“ geht es in ähnlicher Geschwindigkeit und rauerer Stimme weiter.
Ist das echt RANCID, fragt man sich.
Ja, ist es!
Mehr Punkrock, mehr Geschwindigkeit, mehr Wut.
Singalongs, zweistimmiger Gesang, eingängige Melodien.
Es ist und bleibt RANCID!
Es geht mehr in Richtung Streetpunk als man vielleicht vermuten würde.
Erst mit Track Nummer 5 “Where I´m going“ wird ein bisschen das Tempo rausgenommen und ein bekanntes 2Tone-Riffing eröffnet das Lied.
Die zweite Hälfte des Albums wird dann vom Tempo etwas ruhiger. So kann man auch mal verschnaufen und wieder zu Kräften kommen.
Der letzte Song, immerhin Nummer 17, gibt dann die Zukunftsplanung von RANCID preis, denn “This is not the end“. Wollen wir es hoffen!
“Troublemaker“ ist eine Platte die viel Wut im Bauch hat.


Geschrieben von Frank am 03.07.2017, 20:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

V.A. EVERY LIFE COUNTS - – a subculture compilation against cancer

Sampler gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer, einige absolut hörenswert, viele jedoch... naja... Dieser Sampler jedoch ist nicht nur hörenswert, er dient auch einen guten Zweck, da der...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WOLLE WAS KOMME

POPPERKLOPPER sind eine der Bands, die es schon ewig zu geben scheint. Tatsächlich gibt es die Band seit über 25 Jahren. Schon mit ihrem ersten Album “Kalashnikov Blues“ setzten sie mehr als...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - NO BAM BAM

Eines schönen Sonnentags kam ich Nachmittags nach Hause, öffnete meinen Briefkasten und staunte nicht schlecht, als ich ein Zettelchen für eine Postsendung drin liegen sah. Ich hatte doch gar...

Weiterlesen

DxBxSx - wer will denn das (LP inkl. Downloadcode, MP3-Download, Stream, MC, CD)

Sorry, aber ich werde einfach nicht warm mit „ Denkt Bitte Selbst “ oder „ Drive By Shooting “, „ Die Berliner Strolche “, „ Drei Bier Später “ oder oder oder einfach kurz „...

Weiterlesen

MAD SIN - BREAK THE RULES / A TICKET INTO UNDERWORLD

CONCRETE JUNGE RECORDS aus Nürnberg hat am 09.062017 gleich vier Alben von MAD SIN als remastered CD rausgebracht. Den Anfang machten die ersten beiden Alben der Berliner Psychobillyband. Die...

Weiterlesen

MAD SIN - CHILLS AND THRILLS IN A DRAMA OF MAD SINS AND MYSTERY / DISTORTED DIMENSIONS

Es gibt was Neues von MAD SIN! Waas? Von MAD SIN? Tatsächlich! Also, es ist nicht ganz neu. Zugegebenermaßen ist es sogar alt. Aber auch wieder neu. Was will der Schreiber damit sagen?...

Weiterlesen