Design wechseln

Start » Reviews » TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

CD Bakraufartita Records (Karl-Marx-Allee 91a, 10243 Berlin), NovaMD / The Orchard 16.08.2019
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.tomastulpe.de
https://www.facebook.com/tomastulpe/
https://www.youtube.com/watch?v=ZP8adSlSDtI
https://www.youtube.com/watch?v=iIlW3fPxWt8
https://de.wikipedia.org/wiki/Tomas_Tulpe
http://www.bfr-records.de


TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2 Jahre ein neues Album auf den Markt und mit seinen vierten Longplayer „Der Mann im Pfandautomat“ (wie kann man nur auf so einen Namen kommen) nimmt er wieder Anlauf auf die Top 6 der ZDF-Hitparade.

Und zwei top secret Informationen habe ich auch über TOMAS TULPE herausgefunden ! Zum einen hat er einen Wikipedia-Eintrag ! Und zum zweiten hat er am gleichen Tag Geburtstag wie mein Nachwuchs, Respekt ;-) !

Seit dem letzten Album „In der Kantine gab es Bohnen“ (http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/8082/) hat TOMAS TULPE musikalisch auch einen Schritt nach vorne gemacht. Es ist nicht nur NDW-Mucke á la TRIO zu hören, nein man hört nun sogar FALCO (“Dein Zimmer in Berlin“) und alte DEPECHE MODE Mucke („Freude im Gebäude“ im Refrain mutiert der Songs allerdings zu ´nen Ballermann-Song) ! Grundlegend liegen aber immer noch Synthie-Minimal-Retro-Electro-Pop („Botox im Bauch“, „Ich bin ein V.I.P.“ und „Grafitti geht nicht ab“) teilweise mit Future-Pop Ansätzen in den 13 Songs.

Was neu ist, zwei Songs sind auf englisch !!! „Save money get rich“ mit wenig Text und „I don´t want a photo“ mit `nen bißchen mehr Text... Apropros Text, Texte liegen dem Album nicht bei :-( Minuspunkt !

Textlich handeln die Songs nicht nur über Sex („Ich geh in die Sauna“), auch das weitwichtigste im Leben kommt zu Wort („Bier auf´n Weg“). Das dritt- und viertwichtigste im Leben ebenfalls („Komm doch bitte nicht mit deiner dicken Butterstulle an mich ran“ und „Der Pfandautomat nimmt meine Flasche nicht an“). Nur mit dem 12ten Song („Jeder kennt Jarvis Cocker“) kann ich nichts anfangen, ich kenne den Typ nicht....
Trotzdem läd dieser, wie alle anderen TOMAS TULPE Songs auch, zum mitsingen an, die Texte sind so banal, genial einfach, da muss man einfach beim zweiten mal anhören mitsingen...
Das kommt einfach so aus dem Sprachorgan, 34 Minuten lang, da kann man nix gegen machen...
Daher ist das nicht vorhanden sein der Texte auch zu vernachlässigen, der Minuspunkt wird also eliminiert...

Für `ne Party, aber auch für´s alleine saufen, die richtige Mucke !


Geschrieben von Karsten Conform am 22.08.2019, 20:55 Uhr


Teilen:                    

Bilder

images/114x72/3.jpg
  1. Tomas Tulpe - Promofoto 1 (1)

 

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

TERRORGRUPPE - JENSEITS VON GUT UND BÖSE

Heute gibt es ein gemeinsames Review, da Frank und King Kraut beide die Band TERROGRUPPE mögen und schon seit den 90ern gern hören. Da wir uns ohnehin gern privat über den Output der Band...

Weiterlesen

ZAP – Nr. 155 - (Winter 2020/21 – 60 Seiten – 5€)

Bitte folgen Sie mir in den DeLorean und begleiten Sie mich „Zurück in die Zukunft“ 25 Jahre zurück.... Die Zeitmaschine schreibt nun das Jahr 1996, wir sind Anfang 20 und die Welt stand uns...

Weiterlesen