Design wechseln

Start » Reviews » THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

CD Long Beach Records Europe 29.11.2019
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://theoffenders.eu/
https://www.facebook.com/theoffendersofficial/


Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt?

Wie das verflixte siebte Jahr?

Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht hatten. Sie spielten Reggae und Ska und erspielten sich damit eine treue Fan-Basis. Schöner Oldschool Ska gepaart mit Reggae und Texten die ganz klar in die richtige politische Richtung gingen.

Vielleicht war der Band das irgendwann nicht mehr genug?

THE OFFENDERS haben den Punk für sich entdeckt.

Dieses Album mit seinen zwölf Songs ist über fast die gesamte Länge nicht das, was man von der Band aus Berlin erwartet hat. Auf “Class of Nations“ gibt es kaum noch Ska und Reggae. Dafür gibt es punkige und folkpunkige Stücke im Midtempo. Melodisch sind sie weiterhin, für die Band fast ungewöhnlich schnell. Vor allem, die Musik ist für die Band ungewöhnlich. Raus aus der eigenen musikalischen Wohlfühlzone und rein in die wilde Punkrockwelt.

Die Songs werden weiterhin von der markanten Stimme von Valerio getragen. Das Zusammenspiel zwischen den Musikern ist, wie man es seit Anbeginn der Band kennt, gut. Es ist schon erstaunlich, wie verändert die Band auf diesem Album ist.

Den Fans scheint es aber zu gefallen. Bei Ihrem Jahresabschlusskonzert im Clash in Berlin, was seit Jahren dort stattfindet und eine schöne Tradition geworden ist, war nicht zu erkennen, dass der neue Stil der Band auf Ablehnung getroffen ist.

Nun geht es also für THE OFFENDERS in neue Gefilde. Auch dort werden sie Fans finden, wenn sie die bisherigen Fans nicht sogar größtenteils mitnehmen werden. Ich bin auf jeden Fall auch weiterhin dabei.


Geschrieben von Frank am 28.02.2020, 20:06 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

SKA IM TRANSIT

Schon länger hatte ich nichts mehr von dem Berliner Ska-Label Pork Pie gehört, aber nun hat sich das Label zurückgemeldet. Diesmal mit einem Buch. SKA IM TRANSIT Das Buch präsentiert von...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen