Design wechseln

Start » Reviews » THE BOMPOPS - Death in Venice Beach

THE BOMPOPS - Death in Venice Beach

THE BOMPOPS - Death in Venice Beach

CD FAT WRECK CHORDS 13.03.2020
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/TheBombpops/
http://thebombpops.com/


Manchmal kommen Sie wieder...

Wer dachte Pop-Punk mit catchy Melodien, Chören, Frauengesang und einem Hang zur guten Laune wäre tot, der irrt!

THE BOMPOPS bringen in diesem Jahr ihr zweites Album heraus.

THE BOMPOPS sind ein charmanter Vierer, zwei Männer und zwei Frauen. Die beiden Frauen singen und spielen Gitarre und die beiden Männer spielen Bass und Schlagzeug.

Seit 13 Jahren gibt es die Band. Neben einigen EPs und einem Album in 2017 hat die Band auch viel auf den Brettern gestanden, die die Welt bedeuten. So ist es kein Wunder, dass FAT WRECK CHORDS, das Label von Fat Mike von NoFx auf die Band aufmerksam wurde. Schließlich ist das auch der Sound für den das Label steht.

Durch den Frauengesang bekommt der Sound noch eine zusätzliche Note. Diese besteht aus Gute Laune, Bubble-Gum Punkrock und manchmal auch einer gewissen Wut und Traurigkeit. Nahezu perfekt eingespielt, nahezu perfektes Timing.

Das Album macht rundheraus komplett Spaß.

Was vielleicht ein bisschen Schade ist, dass die Texte dabei etwas untergehen. Diese sind durchaus reflektiert und können auch mal von der kalifornischen Sonne abgewendet sein.

Kalifornien muss schon ein besonderer Staat sein. Nicht nur, dass der Bundesstaat einen ganzen Stil im Punkrock geprägt hat, sondern auch, dass von dort immer wieder Bands kommen die genau diesen Sound machen. Das Ganze klingt selten langweilig. Ein geheimes Musiker-Gen scheint sich dort dominant zu verbreiten.

THE BOMPOPS “Death in Venice Beach“ kann eine prima Sommer-oder zumindest eine angenehme Frühlingsplatte werden, die mit eingängiger Musik gute Laune verbreitet.


Geschrieben von Frank am 02.03.2020, 20:51 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen

BODY COUNT - CARNIVORE

Zum 30jährigen Bandjubiläum beschenkt BODY COUNT sich und uns mit einem neuen Album. Es ist das siebte Album der Bandgeschichte und hört auf den Namen “Carnivore“. “Carnivore“...

Weiterlesen