Design wechseln

Start » Reviews » BAD COP BAD COP - THE RIDE

BAD COP BAD COP - THE RIDE

BAD COP BAD COP - THE RIDE

CD FAT WRECK CHORDS 19.06.2020
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.badcopbadcopband.com/
https://www.facebook.com/badcopbadcopband


Guter Bulle, schlechter Bulle. Das einfache und effektive Spiel der Ordnungshüter wenn sie einen in der Mangel haben. Das Ergebnis, egal wie es ausfällt, es gibt keine guten Polizisten. Also nix mit “Good Cop, Bad Cop“, sondern nur “Bad Cop, Bad Cop“. Womit wir bei der Band aus Kalifornien wären.

BAD COP BAD COP gibt es seit 2011 und nach einem frühen Besetzungswechsel und einigen Herausforderungen innerhalb der Band, erscheint mit “The Ride“ das dritte Album der Band. Einst von Fat Mike von Fat Wreck Chords entdeckt und intensiv unterstützt, ist dieses Album auch von Fat Mike (mit)produziert worden.

Was erwartet einen, wenn Fat Mike an den Reglern sitzt?

Natürlich feinster melodischer Punkrock der kalifornischen Schule.

Die All-Girl-Band, eher All-Women-Band, den das Girl-Alter haben Stacey, Jennie, Linh und Myra schon seit ein paar Tagen hinter sich, hat sich in den letzten Jahren zu einer Gemeinschaft zusammengerafft, die vielen bekannt sein dürfte. Zumindest der Name geht seit den letzten Jahre doch intensiv in den einschlägigen Gegenden umher.

Eine reine Frauenband ist mittlerweile selten geworden. Noch seltener, dass die Band mehr als fünf Jahre zusammenbleibt. Insoweit gibt es hier schon per se einen kleinen Bonus. Diesen Bonus beachtet die Band jedoch nicht, sondern macht genau das, was sie auf den bisherigen Alben auch gemacht hat.

Auf “The Ride“ gibt es melodischer, nach vorne gehender Punkrock der kalifornischen Schule. Die zwölf Songs sind passend zum Album ein wahrer Ritt durch das Leben.

Das Ganze kommt gut rüber ist für den Sommer prima gemacht und für das gemeinsame Tanzen, Pogen, rumhüpfen und Spaß haben (soweit wir das bald wieder ganz legal und ohne Angst machen dürfen).

Die Texte verarbeiten die aktuelle Situation in der wir uns (und die Band) befinden. Eine Situation, die auch ohne Corona zunehmend unsicher ist. Viele von uns sind von steten Veränderungen getrieben. Eine Situation, mit der jeder anders umgeht, obwohl wir wahrscheinlich fast alle das gleiche wünschen. Die Texte geben Mut, geben Kraft. Die Texte nehmen einen an die Hand und lassen einen gute Laune bekommen, trotz der Situation in der wir uns alle befinden. Das ist eine große Stärke der Band. Die Texte sprechen einen direkt an, geben Kraft und stellen dar, dass man eben nicht alleine auf der Welt ist. Das sind Texte die Mut machen, verpackt in einer Musik die kraftvoll, melodiös und druckvoll ist. Stilistisch gespeist von California Punkrock.

BAD COP BAD COP sind noch stärker, kraftvoller dabei verletzlicher, menschlicher mit diesem Album geworden. Das Leben hat seine Spuren hinterlassen, aber das positive im Leben ist erhalten geblieben. Das wichtigste im Leben, neben der Liebe, die positive Grundeinstellung. BAD COP BAD COP helfen dabei, diese zu bewahren.


Geschrieben von Frank am 28.05.2020, 20:20 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - FUTURE FREEDOM TIME

Zu THE MOVEMENT habe ich eine ganz besondere Beziehung. Habe damals, als sie noch bei Destiny Records waren, die Promo-Pakete ihrer ersten Veröffentlichung verpackt und die Band auch gut...

Weiterlesen

ACHT EIMER HÜHNERHERZEN - album

Ich kann denken, denken, denken und dann irgendwann was sagen. Dit stimmt. Kannste nüscht sagen. Is so. Nur denken viele nich und sagen trotzdem wat. Is och so. Ich verfalle schon wieder...

Weiterlesen