Design wechseln

Start » Reviews » BUSTER SHUFFLE - GO STEADY

BUSTER SHUFFLE - GO STEADY

BUSTER SHUFFLE - GO STEADY

CD Do Nothing Records 18.03.2022
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/bustershuffleofficial
https://bustershufflemusic.com/


2009 brachte eine Band aus London ihr erstes Album heraus. Dieses Album hörte auf den Titel “Our Night out“. Das Album erschien auf einem kleinen Label. Dessen ungeachtet war die Band quasi über Nacht in aller Munde. Auf ihrem ersten Album spielten sie einen Sound der frisch klang und doch der alten 2-Tone-und Ska-Pop-Schule angehörte. Begeisterung, besonders bei den älteren Semestern war die sofortige Folge.

Die Band flankierte die Albumveröffentlichung mit langen Touren. Dies wiederum führte dazu, dass immer mehr Menschen die Band sahen, dessen Sänger und Keyboardspieler mitten auf der Bühne stand, aber nur mit seitlichem Blick zum Publikum. Ein seltener Anblick. Neben dieser exzentrischen Anordnung auf den Brettern die die Welt bedeuten, konnte der Mann nicht nur singen sondern auch glänzend unterhalten. Die Konzerte wurden in kürzester Zeit zu Partys in denen gutgelaunte Menschen tanzten, skankten, mitsangen und sich neue Freundschaften ergaben.

Die Band war BUSTER SHUFFLE und ich war ein Teil des Publikums.

Aufgrund dieses Erfolges, war es kaum verwunderlich, dass “Our Night Out“ bald nachgepresst wurde und zwar auf People like You Records. Damals ein legendäres Label, mittlerweile Vergangenheit. Die Nachpressung flankierte die Veröffentlichung des zweiten Albums, auf dem die Band da weiter machte, wo sie beim ersten Album aufgehört hatte.

So wurde der Erfolg der Londoner immer größer.

Mit der Zeit wurden sie etwas poppiger und gefälliger, verloren jedoch nie ihre Wurzeln und den 2-Tone- und Ska-Pop-Sound aus den Augen.

2017 erschien mit “I´ll take what I want“ ihr viertes Album. Höhepunkt und mit Beginn der Corona-Epidemie gleichzeitig der vorläufige Endpunkt. Keine Konzerte, keine Party, statt dessen, Zukunftsangst, Angst um die eigene Gesundheit und die von Freunden und Familie. Eine Zeit voller Ungewissheit.

Diese Zeit dauert mittlerweile zwei Jahre.

BUSTER SHUFFLE waren jedoch die zwei Jahre nicht untätig. Die Londoner haben die Zeit genutzt um nicht nur ihr eigenes Label zu gründen, welches auf den schönen Namen “Do Nothing Records“ hört, sondern auch, mit Hilfe von Crowdfunding, ein neues Album einzuspielen, welches am 18.03.2022 erscheinen wird. Dieses Album hört auf den Namen “Go Steady“ (wie passend) und beinhaltet zehn neue Songs der Londoner.

Die zehn Songs haben Titel wie “Puke in the Duke“, “Sucker Punch Blues“ oder “New Badge for my uniform“. Die Titel lassen schon erahnen, was die Band aufgenommen hat. Es ist der Sound der Anfangszeit, der hier aus den Boxen kommt.

Es gibt also eine sehr tanzbare Mischung aus 2-Tone, etwas Offbeat, Ska-Pop, Rock und auch hin und wieder Punk. Der markante Gesang von Jet Baker, der perfekt in die Songs eingearbeitet ist, gibt jedem Lied eine ganz eigene, spezielle Note. Eine Note die einen Song von BUSTER SHUFFLE stets wieder erkennen lässt.

Mit “Go Steady“ zeigen sich BUSTER SHUFFLE von ihrer besten Seite und konzentrieren sich auf das, für das sie so sehr geliebt werden. Mit diesem Album im Gepäck kann die in Kürze beginnende Tour nur gut werden (in der Hoffnung, dass die Corona-Beschränkungen fallen und wir alle wieder durchdrehen können).


Geschrieben von Frank am 27.02.2022, 17:30 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM - gefühle (12“ Vinyl + DLC, CD, Download, Stream)

„Gefühle“ .... besser konnte man das vierte Album der vier Riot Grrrls aus Berlin nicht benennen. Ein Konzeptalbum, vom eigenen verkacken, Leben in der Gosse, den schönsten Liebesbeweis...

Weiterlesen

ALL ABOARD ! - the rules of distraction (12"Vinyl + DLC, CD, Download & Stream)

Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich auf ein neues FOO FIGHTERS Album getippt, was sich da so lieblich in meine Gehörgänge breit macht. Auch wenn deren Platten der letzten 10 Jahren an...

Weiterlesen

BOOZE & GLORY - RAISING THE ROOF

“And here we are. And here we go again...“. Nach zwei Jahren Pandemie und dem erst zögerlichen und jetzt immer stärker werdendem Aufatmen ist dieser Satz so passend wie kaum ein anderer. ...

Weiterlesen

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat. Oft ist das Musik die mich nicht...

Weiterlesen

MONCHI: NIEMALS SATT - Über den Hunger aufs´Leben und 182 Kilo auf der Waage

FEINE SAHNE FISCHFILET. Eine Band die sich den Arsch abgespielt hat und die vor dieser elenden Pandemie das erreicht hat, womit niemand gerechnet hatte. Sie waren in einer Liga mit den ganz...

Weiterlesen

FACE TO FACE - No way out but through

Die vier Kalifornier von FACE TO FACE haben nach fünf Jahren Wartezeit ein neues Album in die Plattenläden und Streamingportale dieser Welt gebracht. Es ist ihr mittlerweile elftes Studioalbum....

Weiterlesen