Design wechseln

Start » Reviews » VERSTÖRTE BECKER - DIESER MANN TRINKT VIEL...

VERSTÖRTE BECKER - DIESER MANN TRINKT VIEL...

VERSTÖRTE BECKER - DIESER MANN TRINKT VIEL...

Sonstiges Aggressive Punk Produktionen 15.04.2022
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/verstoertebecker/


Störtebeker...nee, VERSTÖRTE BECKER! Nicht ganz ein Anagramm, aber fast.

Genauso unperfekt wie VERSTÖRTE BECKER.

Hinter VERSTÖRTE BECKER verbergen sich vier nicht ganz unbekannte Krachmacher aus dem Ruhrgebiet.

Der Vierer besteht aus Fisch (Die Lokalmatadore), Alex Schwers ( wer weiß viele Bands und Kopf hinter dem Ruhrpott Rodeo), Thorsten Lersch (Pott Riddim) und Nikolaj Sonnenscheiße (Die Kassierer).

Was kann wohl raus kommen, wenn diese vier Männer gemeinsam Musik machen?

Vier Songs, die so abwechslungsreich sind, dass man denken könnte, hier durfte jeder einen Song mit Musik, Text und allem beisteuern.

Der Gesang von Fisch ist so markant, dass man durchweg an Die Lokalmatadore denken muss, obwohl VERSTÖRTE BECKER schneller und härter sind, aber ein Lied nach dem anderen. Sind ja nur vier Songs.

“Dieser Mann trinkt viel“ ist ein Song der so auch von Die Lokalmatadore oder von Die Kassierer kommen könnte. Ein Song über Alkohol. Ein Refrain zum mitsingen. Ein einfaches Arrangement, das zum pogen anregt, zum Bier trinken und zum mitsingen.

Klare Botschaft? Nun ja, der Mann trinkt viel Alkohol.

Muss jeder Text einen tieferen Sinn haben?

“Hitlers Schwanz“. Was soll man dazu sagen? Ein Text der beschreibt, wie Hitlers Schwanz gefunden wird und der ganz steif wird, als er bei Fisch zu Hause liegt. Gut, dass er da liegt, denn sonst würde womöglich ein Führer gezüchtet werden aus der DNA von dem genannten Pimmel. Das muss verhindert werden und wer wäre da besser geeignet als Fisch himself? Ein Song irgendwo zwischen Nonsens und Politik. Bestimmt lustig, wenn in der Fußgängerzone ein paar Punks singen “Hitlers Schwanz gehört jetzt mir“.

Diese Art Humor muss man mögen.

“Taugenichts“. Ein Punkrocksong mit tiefgreifendem, intelligenten Text der zum nachdenken und noch besser zum nachmachen animiert. Meine Lieblingszeile in dem Lied ist die folgende:

Am Tag, da schaue ich den Vögeln zu,

und Abends, da habe ich ein Rendezvous

“Polaroid“ ist der schnellste und härteste Punkrocksong auf dieser EP. Dabei ist es sogar der längste Song, er geht knapp über zwei Minuten.

Es ist es ein sehnsüchtiger Song. Ein Song, der an die längst vergangene Jugend erinnert. Was man dort erlebt hat, wie viel Spaß man gehabt hat und was bleibt? Nur ein “Polaroid“.

VERSTÖRTE BECKER, vier Männer die einfach mal was zusammen machen wollten, etwas Neues, etwas Anderes sollte es sein. Es ist seltsam vertraut was da aus den Boxen kommt, was aber auch kein Wunder ist, bei dieser kleinen “All-Star“-Band.

Die EP macht Lust auf mehr und der Gedanke daran die vier Männer zusammen live auf der Bühne zu sehen, lässt mich schon kribbelig werden.

Physisch gibt es die vier Songs in einer Picture 7“ die auf 500 Stück limitiert ist!


Geschrieben von Frank am 22.03.2022, 18:11 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

Kreator - Hate Über Alles

Als Laie in einem Musikgenre freue ich mich, wenn ich mich auf bekannte Marken verlassen kann, die für Qualität stehen. KREATOR hat diese Funktion für Pott-Thrash-Metal, und seit Jahren hat die...

Weiterlesen

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat. Oft ist das Musik die mich nicht...

Weiterlesen

SCHARPING - UNSER CHARPING

SCHARPING...war das nicht dieser verstrahlte Politiker, der obwohl Radfahrer, immer etwas neben der Spur war? Was ist eigentlich aus Rudolf “The Rennradfahrer“ Scharping geworden? Fährt er...

Weiterlesen

VISIONS - Nr. 349 + 350 (April + Mai 2022 – 132 + 212 Seiten)

Alle 2-3 Jahre passiert es ein Mal, das mich ein Beitrag in der VISIONS so interessiert, dass ich nicht drumherum komme, mir eine Ausgabe zu kaufen. In der Regel sind mir jedoch die Alternativ...

Weiterlesen

GWAR - THE NEW DARK AGES

GWAR!! GWAAAAARRRR!!! Die Monster aus der Hardrock-Dungeon, die Bösen aus dem Verlies des Metal, die Unheilvollen aus der Trash-Metal-Hölle...sie haben es wieder getan. Passend zur...

Weiterlesen

BOOZE & GLORY - RAISING THE ROOF

“And here we are. And here we go again...“. Nach zwei Jahren Pandemie und dem erst zögerlichen und jetzt immer stärker werdendem Aufatmen ist dieser Satz so passend wie kaum ein anderer. ...

Weiterlesen