Design wechseln

Start » Reviews » GENE GALAXO - SATAN UND ISCHARIOT

GENE GALAXO - SATAN UND ISCHARIOT

GENE GALAXO - SATAN UND ISCHARIOT

CD CONFIDENCE RECORDS 17.06.2022
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/GeneGalaxo.Band/


Wer oder was auch immer GENE GALAXO ist, der erste Suchbegriff im weltweiten Netz brachte mich auf ein Video von Udo Lindenberg, der einen Song mit eben diesem Namen in seinen jungen Jahren gesungen hatte.

GENE GALAXO klingt auf jeden Fall nach einem schmissigen Namen, der alles und nichts und noch mehr sein kann. Dazu kommt der Titel “Satan und Ischariot“ der sich auf eine Erzählung von Karl May mit gleichem Namen bezieht.

Was könnte sich also hinter diesem Ganzen verbergen?

Etwas Wildes?

Etwas Obskures?

Die sieben Songs auf dieser CD sind nicht nur Geschichte, weil sie aufgenommen worden sind und somit konserviert wurden, zumindest so lange CDs laufen und digitale Musikdateien noch nutzbar sind, sondern auch, weil die Band mittlerweile Verstärkung in Form einer E-Orgel spielenden Frau hat. Diese 7-Song-CD (ist das eigentlich schon ein Album oder noch eine Deluxe-EP?) wurde noch ohne sie aufgenommen.

Die sieben Stücke bieten eine interessante Mischung aus Blues und Punk. Zu grob für Blues, zu soft für Punk und das Ganze mit deutschen Texten. Das klingt nicht nur interessant, sondern es ist auch interessant!

Stilistisch ist das Ganze schwer zu vergleichen. Element of Crime fallen mir ein, vor allem die Alben “Psycho“ und “An einem Sonntag im April“. Aber auch die Blues-Sachen die die letzten 5-10 Jahre vor der Wende bzw. bis zur Wende in der DDR entstanden sind. Diese sind ähnlich grob wie die Berliner von GENE GALAXO.

Textlich sind die sieben Songs sehr direkt. Sie klingen wehmütig, traurig, realistisch und resigniert aber auch kritisch, kämpferisch und wütend. Eine interessante Mischung.

Überhaupt, das Wort passt richtig gut zu GENE GALAXO; Interessant.

Diese Band sitzt zwischen den Stühlen und fühlt sich dort sehr wohl.

Die Songs fordern es förmlich ein, gehört zu werden. Das hat GENE GELAXO sehr gut gemacht und zeigt deren Klasse.

GENE GALAXO haben mit “Satan und Ischariot“ einen kleinen Meilenstein geschaffen, bevor wieder Änderungen kommen. Bin gespannt wie es mit dieser Band weitergeht.

Ein paar Konzerte spielt die Band in 2022 sicherlich auch noch. In Berlin ist die Combo im Schokoladen am 12.08.2022 zu sehen.


Geschrieben von Frank am 16.06.2022, 20:06 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

SINNFREI - EROTIK DES ZERFALLS

Was ist denn das? Das ist ja SINNFREI!! Man muss nur so feste feiern wie man fällt. Denn alleine ist man weniger zu zweit Die Seuche der digitalen Zeit Soziale Inkontinenz...

Weiterlesen

BOOZE & GLORY - RAISING THE ROOF

“And here we are. And here we go again...“. Nach zwei Jahren Pandemie und dem erst zögerlichen und jetzt immer stärker werdendem Aufatmen ist dieser Satz so passend wie kaum ein anderer. ...

Weiterlesen

NO TRIGGER - ACID LORD

Es gibt sie noch, die guten Dinge. Der Slogan eines Warenhauses für Nerds und Wohlhabende kann ohne Abstriche auch für die Band NO TRIGGER gelten. Mann, wann habe ich das letzte Mal diesen...

Weiterlesen

JACK POTT - BOMBEN ÜBER DISNEYLAND

Mit Bomben ist es ja so eine Sache. Es gibt eine Platte mit dem Namen: Atombombe auf Deutschland (Antilopen Gang) Die anderen singen...Bomben für die Welt...(Popperklopper) und andere...

Weiterlesen

MONCHI: NIEMALS SATT - Über den Hunger aufs´Leben und 182 Kilo auf der Waage

FEINE SAHNE FISCHFILET. Eine Band die sich den Arsch abgespielt hat und die vor dieser elenden Pandemie das erreicht hat, womit niemand gerechnet hatte. Sie waren in einer Liga mit den ganz...

Weiterlesen

SPANDAU - die ästhetik des zerfalls (CD / Download / Stream)

Jetzt gibt es SPANDAU schon seit `nen ¼ Jahrhundert, wow.... Die Band natürlich, nicht die Stadt... Und ich kenne die 4 Hamburger schon seit Anfang an.... Hier mein Review ihrer ersten...

Weiterlesen