Design wechseln

Start » Reviews » NO TRIGGER - DR. ALBUM

NO TRIGGER - DR. ALBUM

NO TRIGGER - DR. ALBUM

CD Red Scare 26.08.2022
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/notrigger


Dies ist keine Trigger-Warnung.

Ich wiederhole, dies ist keine Trigger-Warnung.

Ach, ich liebe dieses Mode-Wort. Man könnte ja auch Auslöse-Reize oder ähnliches sagen, aber englisch klingt cooler, internationaler und so.

Die Band die mit “Dr. Album“ ihr drittes Album veröffentlicht hat, heißt passend NO TRIGGER.

Ist sie so langweilig?

Glaube eher, die Band aus Worcester (Massachusetts, USA) kommt direkt aus der Vergangenheit. Quasi, mit dem De Lorean direkt Zurück in die Zukunft.

NO TRIGGER eröffnen ihr Album mit “Antifantasy“.

Was ist das? Das war mein erster Gedanke.

Das ist ja wie vor mindestens 20 Jahren. Das war mein zweiter Gedanke.

Melodic Punkrock der amerikanischen, insbesondere der kalifornischen Schule, wie er vor mehr als zwanzig Jahren auf der Höhe der gleichnamigen Musikwelle gespielt wurde. Geil!

So geht es munter weiter. Hochmelodisch, eingängig, passend gesetzte Chöre, Breaks, Hooks und ein Gesang der mir total bekannt vor kommt. Mensch, das ist wie zu den besten Zeiten von NoFx, Lagwagen, Green Day und Co.

Herrlich, ich schwelge in Erinnerungen und ertappe mich dabei, in meiner Wohnung grinsend herumzuspringen.

Das ist echt die Musik mit der ich und viele andere große geworden sind. Dachte, so was gibt es gar nicht mehr. Manchmal kommen sie wieder...die guten Dinge, die tolle Musik und damit verbunden natürlich auch die Erinnerungen.

Wir wollen aber nicht nur in der Vergangenheit schwelgen. Diese Musik passt einfach perfekt zum Sommerabend im Skate-Park.

Die ersten sieben Songs sind allerbester Melodic-(Skate-)Punk.

Mit dem achten Song nimmt das Sextett (teilweise spielen sie mit 3 Gitarren!) massiv das Tempo raus. “Water by the beer can“ ist ein halb-akustisches Stück. Es fängt ruhig an, bis die Gitarre und das Schlagzeug einsetzen. Ein Song der perfekt zum Kater passt, wenn es so etwas überhaupt gibt.

Mit “Foggy Mountain Bus Stop“ gibt es das kürzeste Stück auf dem Album. Gespielt mit einer Ukulele und einem lustigen Text. Ja, die Band nimmt sich selber nicht bierernst. Apropos Bier. Dieses hopfenhaltige Getränk ist Bestandteil vieler Songs und genau das war es auch schon vor 20 Jahren. Spaß, Bier, was man in dieser berauschten Stimmung macht und wie der Kater danach ist. Jedoch, auch wenn die Band einen guten Sinn für Humor hat und die Absurditäten der Menschheit und des eigenen Handels gut aufzeigt, ist sie beileibe keine reine Fun-Band. Das schreibt man immer irgendwie, seit Jahren, als ob man sich dafür rechtfertigen müsste Spaß zu haben. Schon komisch.

Auf jeden Fall sind die Bandmitglieder alle keine 20 mehr und so kommt es, dass sie auch von Kids auf ihren Rollern gejagt werden, wie im Video zu “No Tattoos“ (zu sehen ist das Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=DeII7MBWOpk). Mittlerweile sind die blanken Körper eine Seltenheit. War vor mehr 20 Jahren auch noch anders.

NO TRIGGER bringen mit “Dr. Album“ ein fast perfektes Album heraus. Ein Album was sowohl die ältere Generation von Punks anspricht, so wie mich, als auch die jüngeren Generationen. Es ist fast alles dabei, was ein Album haben muss.

Wenn NO TRIGGER in ein paar Jahren an der Spitze einer neuen Melodic-Punk-Welle surfen, würde mich das nicht wundern!


Geschrieben von Frank am 20.08.2022, 11:05 Uhr


Teilen:                    

Medien

https://www.youtube.com/watch?v=DeII7MBWOpk konnte nicht geladen werden

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

Kreator - Hate Über Alles

Als Laie in einem Musikgenre freue ich mich, wenn ich mich auf bekannte Marken verlassen kann, die für Qualität stehen. KREATOR hat diese Funktion für Pott-Thrash-Metal, und seit Jahren hat die...

Weiterlesen

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat. Oft ist das Musik die mich nicht...

Weiterlesen

GWAR - THE NEW DARK AGES

GWAR!! GWAAAAARRRR!!! Die Monster aus der Hardrock-Dungeon, die Bösen aus dem Verlies des Metal, die Unheilvollen aus der Trash-Metal-Hölle...sie haben es wieder getan. Passend zur...

Weiterlesen

THE URGONAUTS - NAMASSA

THE URGONAUTS ist eine Band aus dem nördlichen Italien, genauer gesagt aus Cesena. Den Bandnamen haben sich die neun Musiker die kollektiv zusammenarbeiten selber gegeben. Über die Bedeutung...

Weiterlesen

DREI METER FELDWEG - DURAK

3 METER FELDWEG, wenn es eine Kategorie der sinnhaftesten Bandnamen im Punk gibt, dann ist die Band aus der Lüneburger Heide ganz weit oben dabei. Spätestens seit Feine Sahne Fischfilet wissen...

Weiterlesen

BOOZE & GLORY - RAISING THE ROOF

“And here we are. And here we go again...“. Nach zwei Jahren Pandemie und dem erst zögerlichen und jetzt immer stärker werdendem Aufatmen ist dieser Satz so passend wie kaum ein anderer. ...

Weiterlesen