Design wechseln

Start » Reviews » P. Paul Fenech - Demon Seed Rising

P. Paul Fenech - Demon Seed Rising

P. Paul Fenech - Demon Seed Rising

CD Mutant Rock Records 28.10.2022
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://de-de.facebook.com/ppaulfenechofficial/


P. Paul Fenech, ein Name den jeder Psychobilly kennt.

Herr Fenech ist nicht nur Kopf der für viele einzig wahren Psychobilly-Band The Meteors, sondern er veröffentlicht auch in schöner Regelmäßigkeit Solo-Alben. Diese Alben hören auf so verlockende Namen wie z.B. “International Super Bastard“ oder “The F-Word“. Das neueste Werk hört auf den schönen Namen “Demon Seed Rising“. P. Paul Fenech bleibt sich also von den Titeln weiterhin treu. Das Dunkle, das Unheimliche, das Angsteinflößende ist das was ihn nach wie vor fasziniert und nicht nur ihn.

Mit diesem Album geht es also um die Saat der Dämonen. Es dreht sich um die Dämonen vor allem in uns...in ihm, in der Welt von P. Paul Fenech.

Die Welt des Sängers von The Meteors ist dunkel, voller Ablehnung, voller Hass aber auch voll von Sehnsucht und Verletzbarkeit. Das wird jetzt keine Psychoanalyse, aber wer sich mit Schaffen dieses Menschen auseinandersetzt, der kommt zwangsläufig auf diese Punkte zu sprechen. Es sind Themen die das Leben von P. Paul Fenech durchziehen. Es sind Themen die unser aller Leben durchziehen, vor allem derjenigen die den Rock´n´Roll mit all seinen Facetten lebten und leben. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auf diesem Werk, welches 18 (!) Songs umfasst solche Titel auf der Trackliste stehen, wie:

Not enough time to say how much I hate you

Planet of the Brain Eaters

The Devils Tango

Cold cold Ground

Musikalisch bleibt sich P. Paul Fenech ebenfalls treu. Überraschungen sind seit den letzten Solo-Platten schon kaum vorhanden gewesen. Wieso sollte dies auf diesem Album anders sein? In gesetztem Alter, in diesem befindet sich der gute Herr wie viele seiner Fans, ist so was auch nicht nötig. Der ganz eigene Stil der düsteren und minimalistischen Rock´n´Roll, Country, Psychobilly der ganzen alten Schule und düsteren Gitarren-Rock umfasst ist genau der Sound der schon seit vielen Alben sein Markenzeichen ist. Nicht zu vergessen natürlich die Stimme. Eine Reibeisen-Stimme singt wohlüberlegt die oft kargen Texte. Leid, Wut, Resignation, Hass, aber auch Sehnsucht sind zu hören.

Alles wie immer, möchte ich sagen, auch wenn ich finde, dass dieses Werk vielleicht organischer ist als die letzten Alben, aber das ist sicherlich Geschmackssache und kann auf einem der in diesem Jahr geplanten Konzerte diskutiert werden.


Geschrieben von Frank am 27.01.2023, 11:06 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE DROWNS / THE LAST GANG - THE DROWNS / THE LAST GANG

Mit dem Vinyl-Boom kommt auch immer wieder das auf, was seit vielen Jahren eine große Rarität war. 7“Split-Singles. Zwei Bands, maximal zwei Songs pro Band und ein schönes Artwork, fertig ist...

Weiterlesen

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

KATE CLOVER - The Apocalypse Dream

Von KATE CLOVER hatte ich bis jetzt noch nie gehört, aber als ich las, dass KATE CLOVER im Vorprogramm von The Hives gespielt hatte, wurde ich neugierig. KATE CLOVER kommt aus Los Angeles und...

Weiterlesen

45 ADAPTERS - UNSTOPPABLE

45 ADAPTERS aus Brooklyn, New York, USA waren mir bisher kein Begriff. Die Band wurde mir als Oi-Rock-Band genannt und mein Interesse war geweckt. 45 ADAPTERS haben bisher ein Album...

Weiterlesen

TENSIDE - come alive dying

TENSIDE irgendwas klingelte da in meinen Kopf. Hatte ich auf `nen Streaming-Dienst schon mal was von ihnen gehört ? Oder habe ich die Band schon mal im Live gesehen ? Immerhin sind sie schon...

Weiterlesen

COCK SPARRER - HANDS ON HEART

“Hand on Heart“ wird mit ziemlicher Sicherheit das letzte Album der Ikone COCK SPARRER sein. 1972 gegründet, und mit “Hand on Heart“ 14 Alben veröffentlicht, ist diese Band einer der...

Weiterlesen