Design wechseln

Start » Reviews » TILLMANN - Vorsicht, Fahrstuhl!

TILLMANN - Vorsicht, Fahrstuhl!

TILLMANN - Vorsicht, Fahrstuhl!

CD

Die 3 Herren von TILLMANN kommen aus der Ecke Augsburg/München und machen deutschsprachigen Post-NDW/Indie-Pop-Rock. Diese Musikrichtig scheint ja momentan noch ein ziemlicher Renner zu sein, wenn man die verkauften Alben von Bands wie Silbermond, Madsen, Tomte & Co. ansieht.
Die neue Platte "Vorsicht, Fahrstuhl!" des Trios ist echt sauber produziert, der Sound ist stets wuchtig und voller Melodien. Auch der Einsatz des Keyboards gefällt mir recht gut. Also alles völlig MTV- und VIVA-tauglich, was ja nicht immer negativ zu bewerten ist. 14 Songs enthält diese CD, darunter eine Coverversion des NDW-Hits "Eisbär", die jedoch leider recht mäßig daher kommt. Da hat es schon bessere Versionen von gegeben, z.B. die von RAZZIA.
Nen Pluspunkt gibt es auf jeden Fall für die schicke und edle Aufmachung des Albums. Das Inlay der CD enthält zwar keine Texte, aber das ist eigentlich auch nicht nötig, da die klare Stimme auch keine Zweifel an Textstellen zulässt.
Ich hätte mir die Stimme eigentlich ein wenig dreckiger gewünscht. Ansätze in diese Richtung sind auf jeden Fall da, wenn der Sänger mal anfängt lauter zu werden und zu schreien. Auch wenn die Stimme mal verzerrt wird klingt das gleich viel besser. Die Texte hingegen sind so gar nicht mein Ding. Texte wie "Lass uns schwimmen im Meer", "Weltraumfee", "Meine Füße im Feuer" oder "Blütenrausch" kommen doch ziemlich hippiemäßig rüber und erzeugen bei mir eher furchtbare Assoziationen. Schade, die Band hat eigentlich echt Potential, schlägt aber einen völlig anderen Weg ein als ich es mir wünschen würde. So bleibt der Punkrock Faktor leider recht gering. Vermutlich wäre es doch besser gewesen, wenn jemand anderes dieses Review geschrieben hätte, denn die Band wird sicher bei einem breiten Publikum, das jenseits der 3 Akkorde-Freunde steht, bestens ankommen.

Band-Homepage:
http://www.tillmann.de

FinestNoiseReleases/Radar:
http://www.finestnoise.de

(Niels von der PUNKSTELLE für RAM TAT TA)

Geschrieben von Niels am 26.09.2006, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE TiPS - Eat Plastic

THE TiPS mit kleinem “i“ veröffentlichen am 17.04.2024 ihr neues Album. Das letzte Album der Band aus Düsseldorf ist aus dem Jahre 2016. In den letzten acht Jahren hat sich die Band...

Weiterlesen

FIDDLER´S GREEN - THE GREEN MACHINE

Nach ihrer letzten Veröffentlichung, ihrem Weihnachtsalbum aus dem Jahr 2022 (die Review des Albums “Seven Holy Nights“ ist bei ramtatta.de hier zu lesen: ...

Weiterlesen

STARVING WOLVES - The Fire, The Wolf, The Fang

Das schöne am Schreiben über Musik ist ja, wenn man das so lange Zeit macht wie ich, dass man, obwohl man denkt man kennt schon alles, immer wieder neue Musik, neue Bands und neue Stile...

Weiterlesen

THE SENSITIVES - PATCH IT UP AND GO!

Die Veröffentlichung des neuen Albums der schwedischen Band THE SENSITIVES ist schon ein paar Tage her, man verzeihe mir die verspätete Besprechung. Lieber spät als nie, der Spruch für so...

Weiterlesen

COCK SPARRER - HANDS ON HEART

“Hand on Heart“ wird mit ziemlicher Sicherheit das letzte Album der Ikone COCK SPARRER sein. 1972 gegründet, und mit “Hand on Heart“ 14 Alben veröffentlicht, ist diese Band einer der...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE YELLOW ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen