Design wechseln

Start » Reviews » SUN EATS HOURS - TEN YEARS

SUN EATS HOURS - TEN YEARS

SUN EATS HOURS - TEN YEARS

CD
  6 / 10

SUN EATS HOURS – “TEN YEARS”

In Händen halte ich ein dickes Package aus CD + DVD, das einen Rückblick auf 10 Jahre “super melodic hardcore“ bietet. Die vier Italiener haben hier 17 Songs von ihren drei Alben und zwei neue aufgelegt. Die Scheibe kommt an sich sehr ruhig daher und hat streckenweise fast schon Balladencharakter. Etwas verwunderlich, wo doch nur eine Hand voll Songs mehr als 10 Zeilen Text haben. Zum Glück haben die Jungs eine DVD dazugepackt, die beweist dass sie auch ganz anders können. Von der Crew mit einer Digitalcamera auf ihren letzten drei Touren begleitet, findet man hier eine fette Bewerbung für den nächsten Live-Gig. Denn live geht’s bei den Jungs echt rund. Egal ob in Spanien, Japan, Portugal, Frankreich, Deutschland oder als Support der Offspring-Tour 04 - abgeräumt haben die vier immer. Musikalisch offensichtlich auch von Offspring beeinflusst wird das ganze hart und knackig rübergebracht, dabei aber der nötige Spaß nicht vergessen. Ansonsten enthält die DVD das, was eine Tour halt ausmacht und so kann man sich etliche Autofahrten und Shows mit anschließender Backstage-Party ansehen. Fans von Sun Eats Hours wird’s gefallen. Zu sehen gibts noch die Aufnahme der beiden neuen Songs im Studio, einen Videodreh und Interviews. Alles in allem eine fette Sache und live sollte man sich die Jungs mal geben, denn so glatt wie das Album sind die vier Italiener doch gar nicht.


Label: Rude Records
VÖ: Mai 08

Geschrieben von Micha am 26.04.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen