Design wechseln

Start » Reviews » THERE FOR TOMORROW - A Little Faster

THERE FOR TOMORROW - A Little Faster

THERE FOR TOMORROW - A Little Faster

CD Hopeless Records 26.06.2009
  4 / 10

Weitere Informationen:
http://www.therefortomorrow.com
http://www.myspace.com/therefortomorrow


Die auf Hopeless Records beheimateten THERE FOR TOMORROW kommen hier, obwohl schon 2003 gegründet, mit ihrem Debütalbum "A Little Faster". Beheimatet ist das Ganze irgendwo im Alternative-Rock, Emo und Pop-Punk. Da die vier Jungs aus Orlando, Florida auf den Fotos aber mal so richtig nach dem aussehen (inkl. unglaublich perfekter Haare!), was weibliche Teenagerherzen zum Dahinschmelzen bringt, habe ich mal ein wenig nach der Selbsteinschätzung der Band recherchiert. Aber…., um das vorweg zu nehmen. Höchstwahrscheinlich werden sie es über kurz oder lang auch schaffen, das ein oder andere Teenieherz zu brechen oder als Poster an der Wand zu hängen, schließlich spielen die Jungs schon jetzt die komplette Vans Warped Tour 2009. Ja, vom Bett aus als Poster vergöttert werden, weil der eigene 15-jährige Freund mal wieder lieber auf eine private Flatrateparty gegangen ist und die Arme zu Hause gelassen hat. Der Sound würde passen, denn vom Schnulzenpunk mit traurigen Emopassagen findet sich einfach alles, was das Herz mal traurig macht, bis dann doch wieder die Spielfreude die Trauer aus dem Herzen reißt. Achja, Selbsteinschätzung. Und Selbsteinschätzung ist für mich irgendwie auch der Vergleich mit anderen Bands. Und da geben die Jungs Gas und nennen z.B. Jimmy Eat World, Blink-182, Third Eye Blind und The Hives. Und lustig finde ich das mit den Hives, denn direkt im ersten Stück wird der Ref mit den Worten “I hate to say I told you so….” eingeleitet! Sponsoren gibt es auch schon genug, egal ob sie Fender, Meinl, Red Bull, Sennheiser, Glamour Kills Cloths oder oder oder heißen. Das Album erscheint am 26. Juni 2009 und enthält insgesamt 11 Songs. Bin gespannt!

Geschrieben von Der Fürst am 16.06.2009, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

YELLOW UMBRELLA - THE YELLOW ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen

THE METEORS - 40 DAYS A ROTTING

Preisfrage: A ) Wie viele Alben haben THE METEORS bisher raus gebracht? B ) Wie viele Alben hat THE METEORS - Mastermind P. Paul Fenech bisher, unter seinem Namen also als quasi Solo-Scheibe...

Weiterlesen

STARVING WOLVES - The Fire, The Wolf, The Fang

Das schöne am Schreiben über Musik ist ja, wenn man das so lange Zeit macht wie ich, dass man, obwohl man denkt man kennt schon alles, immer wieder neue Musik, neue Bands und neue Stile...

Weiterlesen

STRUNG OUT - DEAD REBELLION

1989, was ist in diesem Jahr passiert? Die Mauer ist gefallen George Bush wird 41. Präsident der USA Bundespräsident Richard v. Weizsäcker begnadigt die RAF-Angehörige Angelika Speidel ...

Weiterlesen

NOISE CHURCH - Noise Baptism & Praise The Noise

Ich weiß gar nicht wie lange ich schon über Musik schreibe. Ich weiß gar nicht wie lange früher, als ich noch jung und hübsch war, der Tod der Kassette vorausgesagt wurde. Spätestens als...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE BLACK ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen