Design wechseln

Start » Reviews » LESS THAN JAKE - SEE THE LIGHT

LESS THAN JAKE - SEE THE LIGHT

LESS THAN JAKE - SEE THE LIGHT

CD Fat Wreck Chords 08.11.2013
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.lessthanjake.com/
https://www.facebook.com/lessthanjake


LESS THAN JAKE are back!
“See the Light“ ist nach fünf Jahren das erste komplett neue Studioalbum der Skapunks aus den USA.
LESS THAN JAKE dürften eine der wenigen noch aktiven Bands sein, die den Begriff Skapunk geprägt haben, wie kaum eine andere Band. Jedes Album der Band war in der Vergangenheit durchweg gut. Jung und Alt haben sich auf unzähligen Konzerten der Band in subkulturellem Ausdruckstanz geübt. Generationen von Skaterkids haben die Musik gehört, als sie auf ihrem Board die Welt unsicher machten.
Jetzt gibt es dreizehn neue Songs.
Schon der Opener “Good enough“ macht klar wohin die Reise geht. Von Bill Stevenson produziert, Bill saß auch schon bei Descendents und Black Flag hinter den Reglern, offenbart sich schon in den ersten Sekunden dass hier ein Brett aus den Boxen kommt. Die sehr gute Produktion hat die verschiedenen Instrumente perfekt herausgearbeitet und dabei dem Gesang so viel Platz gegeben wie er braucht um sich zu entfalten. Die Bläser sind kräftig aber nicht dominant gesetzt. Da versteht jemand sein Handwerk.
Nicht nur hinter den Reglern wurde ganze Arbeit geleistet auch davor. Die dreizehn Songs strotzen vor Energie. Selbst die ruhigeren Stücke wie “Do the Math“ haben eine positive Ausstrahlung, so dass man beim Hören zwangsläufig gute Laune bekommt. Besonders bei dem grauen und trüben Novemberwetter ist diese Platte echt beste Medizin. Aber auch im Sommer wird diese Scheibe für Laune sorgen.
Sehr gefälliger Skapunk mit einem ordentlichen Schuss Pop.
Auch wenn die Grundstimmung des Albums sehr positiv ist, darf man nicht vergessen und vor allem nicht überhören, dass die Band nach wie vor sehr durchdachte und persönliche Texte hat die den Hörer direkt ansprechen. Der Grundtenor vieler Songs ist der, dass man etwas unbeschwerter durch das Leben gehen sollte. Die Band hat genug Lebenserfahrung um das sagen zu können.
Wie viele Menschen sind den von Kummer und Sorgen zerfressen?
Wie viele Menschen leben ihr Leben ohne glücklich zu sein?
Da hilft es, sich an die guten Zeiten im Leben zu erinnern und wieder Mut zu fassen. Den Soundtrack dafür spielen LESS THAN JAKE mit “See the Light“.



Geschrieben von Frank am 21.11.2013, 18:57 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

V.A. Das Feindbild der AFD – WIR - Punkrocksampler - Vol. 1

Picke-Packe-Voll würde Arnd Zeigler in seiner "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" nun sagen, nur das es bei diesem Sampler nicht um Fußball geht sondern um die AFD und alles was in deren...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen