Design wechseln

Start » Reviews » REDSKA - BELLA CIAO EP

REDSKA - BELLA CIAO EP

REDSKA - BELLA CIAO EP

Sonstiges ONE STEP RECORDS / MAD BUTCHER RECORDS 15.02.2013
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.redska.com/


Diese EP ist schon ein paar Tage alt und trotzdem möchte ich ihr ein paar Zeilen widmen.
“Bella Ciao“ ist einer der bekanntesten Songs aus Italien. Unzählige Bands haben den Song schon gespielt, sei es live oder auf Platte oder auf beidem.
REDSKA aus Cesena in Italien haben sich nun diesem Klassiker angenommen und dem typischen REDSKA - Stil angepasst. Der Song kommt nun im schnellen Ska-Punk daher.
Der Song wird etwas hektisch rübergebracht. Schneller dürfte das Lied nicht sein, sonst würde der Sänger nicht hinterherkommen. Es geht nicht immer Highspeed, zumindest nicht, wenn man auch noch Text dazu singen möchte. Trotzdem knallt der Song ordentlich und macht Spaß. Ich persönlich finde die Version von Banda Bassotti besser, aber bei diesem Song kann man tatsächlich sagen “Jedem sein Bella Ciao“.
Neben “Bella Ciao“ sind noch zwei weitere Songs auf der EP enthalten.
“La Resistenza“ geht über gut 4 Minuten. Nach einem kurzen Intro geht es mit Ska-Punk und zweistimmigen Gesang los. Schöne Melodiebögen, die mit Bläsern unterstützt werden und einem treibenden Schlagzeug geben dem Song alles was er braucht. Ein Song der mit einer
klaren politischen Aussage REDSKA bestens darstellt, steht die Band doch für Ska-Punk mit politischem Inhalt.
Der dritte Song ist “Smile“ und erinnert in den ersten Sekunden ein bisschen an Talco. Relativ schnell wird jedoch der eigene Weg genommen und mit Orgelunterstützung geht es wieder Richtung Ska-Punk. Schnell, melodiös und unbedingt tanzbar ist die Nummer.
Die drei Songs repräsentieren sicherlich nicht in Gänze REDSKA. Wer allerdings einen ersten Eindruck von der Band bekommen möchte, sollte hier rein hören. Der Fan hat die EP, die es nur als Vinyl oder als Download gibt wahrscheinlich sowieso schon.


Geschrieben von Frank am 11.02.2014, 21:59 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen