Design wechseln

Start » Reviews » ANGERMAN - no tears for the devil

ANGERMAN - no tears for the devil

ANGERMAN - no tears for the devil

CD WormHoleDeath Records 21.05.2014
  4 / 10

Weitere Informationen:
http://www.facebook.com/angermanband


Nach 9 Jahren proben, proben, proben, spielen, proben bringen die 5 Norweger von ANGERMAN endlich Ihr Debütalbum "No Tears For The Devil" auf den Markt. Sie selber beschreiben Ihren Musikstil zwar als GRM => Grunge-Rock-Metal, ich selber würde das Album aber eindeutig als ein Metal-Album klassifizieren. Musikalisch swingen die Songs zwischen METALLICAs schwarzen und dem St. Anger - Album hin und her, allerdings mit mehr Gitarrenarbeit. Ich halte die beiden Alben ja nicht für die Besten METALLICA Platten, aber der Erfolg hat James Hetfield und seine Gefährten ja Recht gegeben. Trotzdem fehlt es mir oftmals an Härte in "No Tears For The Devil". Wenn ein Song "Killing Me" heißt, dann erwarte ich bissige - rohe Powermucke, das ist leider nicht der Fall. Was mich aber noch viel mehr stört, ist der Gesang von Michael Ravndal. Jede Endsilbe einer Strophe wird soooooo lannnnnnggggg gezogen, mich nervt das nur. Ab Mitte des 11 Tracks langen Albums wird das sukzessiv weniger, um dann im letzten Song "Ritual" noch mal richtig zuzulangen mit dem langziehen der letzten Silbe.
Am Ende wird diese 51 Minuten lange Album auch nur auf meinen CD-Stapel enden und verstauben...

Geschrieben von Karsten Conform am 13.04.2014, 23:04 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

DEATH BY HORSE - REALITY HITS HARD

en ganzen Tag bei Facebook? Und ohne Insta ist es finster in deinem Leben? Fuck Off, das ist kein Leben! Obwohl, man kann euch Online-Junkies schon verstehen, denn “Reality hits hard“....

Weiterlesen