Design wechseln

Start » Reviews » LOS PEPES - LOS PEPES FOR EVERYONE

LOS PEPES - LOS PEPES FOR EVERYONE

LOS PEPES - LOS PEPES FOR EVERYONE

LP Wanda Records 27.10.2014
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://de-de.facebook.com/lospepesmusic


Frage in die Rate-Runde, wo kommen LOS PEPES her?
Südamerika? Falsch!
Spanien? Falsch!
Karibik? Auch falsch!
Die Band die so sehr nach Wärme klingt und übersetzt schlichtweg Die Pepes heißt, kommt aus dem kalten England. London, um genau zu sein.
Gegründet wurde die Band von Ben Perrier und Seisuke Nakagawa.
Sie spielen Power-Pop, Garage, gepaart mit Punk.
Das machen zugegebenermaßen viele, aber wenige Bands spielen den Stil wie LOS PEPES.
Auf ihrem ersten Album “Los Pepes for everyone“, was ausschließlich auf Vinyl erscheint oder als Download zu kaufen ist, gibt es 12 Perlen. Das sind keine Songs, das sind allesamt Perlen. Man nehme die Ramones, gebe ihn eine handvoll Glücksdrogen die neben guter Laune auch das Tanzbein zum schwingen bringen. Dazu nehme man eine typisch englische Garage auf einem Hinterhof, in der gute alte analoge Aufnahmetechnik steht, packe dort die Band rein und warte ab, was passiert. Mit ziemlicher Sicherheit käme dann LOS PEPES raus.
Die Perlen strotzen vor catchy Melodien. Bubblegum-Melodic-Garage-Power-Pop.
Musik die garantiert das Grinsen ins Gesicht meißelt.
In Zeiten von Neo- und Pre-Irgendwas ist LOS PEPES so was wie der Fels in der Brandung. Eine Band von vier jungen Männern, die sich nicht erklären müssen. Sie machen einfach das auf was sie Lust haben und das ist diese wundervolle Musik. Der Sound klingt so, als ob die Band aus den 70ern kommt und davor jahrelang Power-Pop-Singles und Garage gehört hat. Da ist nix aufgesetzt oder Möchtegern. Das klingt alles echt. Das klingt natürlich und lässig.
LOS PEPES machen einfach Spaß, und erfrischen mit ihrem Album.
Es ist so pur und so schön, dass ich schwer Worte dafür finde.
Für Punks die lieber tanzen als pogen.
LOS PEPES, sind eine der Überraschungsbands des Jahres.



Geschrieben von Frank am 29.09.2014, 19:24 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen