Design wechseln

Start » Reviews » MEANBIRDS - CHAMPAGNE FOR THE POOR

MEANBIRDS - CHAMPAGNE FOR THE POOR

MEANBIRDS - CHAMPAGNE FOR THE POOR

Sonstiges Concrete Jungle Records 06.08.2021
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/meanbirds/


Vor fast genau einem Jahr hat die Nürnberger Band MEANBIRDS ein Album veröffentlicht, dessen Review bei ramtatta.de hier zu lesen ist: https://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/8648/

Das Album konnte durchaus überzeugen und die Lieder warten wahrscheinlich nur darauf auch endlich mal live präsentiert werden zu dürfen.

Jetzt, knapp ein Jahr später gibt es Nachschub von den Nürnbergern. Es ist kein Album, aber immerhin eine EP mit vier Songs geworden.

Der Stil, den ich 2020 als Kick-Ass Rock oder Streetpunk bezeichnet habe, ist ein ähnlicher geblieben. Die Kompositionen sind meiner Meinung nach etwas epischer und etwas mitreißender geworden. Der Gesang ist etwas weiter vorne und die Instrumente noch punktueller gespielt. Kann sicher auch an der guten Arbeit im Studio liegen, aber da es sich bei dem Trio um drei gestandene Musiker handelt, kann auch beides erfolgt sein.

Textlich, als roter Faden zieht sich eine gewisse Huldigung an Emiliano Zapata und seinen Ideen für eine gerechtere Welt durch die knapp zehn Minuten Spielzeit.

Der erste Song, der als Prolog aufgebaut ist, leitet über zum Titelsong welcher meiner Meinung nach auch das stärkste Lied auf der EP “Champagne for the poor“ ist. Der Song erinnert in der Melodie an Bands wie Ramones oder The Adicts. Gute Referenzen und mit hohem Mitsingfaktor macht der Champagner-Song richtig Spaß.

Dann geht es mit “Elektrify“ weiter. Auch hier sind Referenzen an diverse Punkrockbands aus UK zu hören. Spieltechnisch wirklich gut, kickt dieser Song auch, hat aber nicht das Tempo und den Hit-Faktor von “Champagne for the poor“.

Als letzter Song ist “Tal Vez“ zu hören. “Tal Vez“ geht in Richtung von “Elektrify“. Gut gesetzte Chöre sowie ein druckvolles Schlagzeugspiel überzeugen. Eine Komposition die man live als letztes Lied des Abends gut spielen kann. Hier ist alles noch mal zu hören, was die Band auszeichnet. Kräftiger, rauer Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Das alles gut und kräftig gespielt.

Was ein wenig schade ist, dass man sich nach den vier Songs gut rein gehört und dann schon wieder verabschieden muss. Klar, man kann die vier Songs immer wieder hören, aber zu ein paar mehr Songs würde ich auch nicht “Nein“ sagen.

MEANBIRDS haben auf dieser EP ihren Stil noch etwas mehr ausgearbeitet. Das gleiche gilt für die Arrangements, so dass die vier Stücke jedem der Kick-Ass Rock bzw. den guten alten Streetpunk mag, nicht im Portfolio fehlen sollten.

Die EP gibt es als limitiertes Vinyl oder als digitalen Download.


Geschrieben von Frank am 16.08.2021, 19:14 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

THE DROWNS / THE LAST GANG - THE DROWNS / THE LAST GANG

Mit dem Vinyl-Boom kommt auch immer wieder das auf, was seit vielen Jahren eine große Rarität war. 7“Split-Singles. Zwei Bands, maximal zwei Songs pro Band und ein schönes Artwork, fertig ist...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE YELLOW ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen

STRUNG OUT - DEAD REBELLION

1989, was ist in diesem Jahr passiert? Die Mauer ist gefallen George Bush wird 41. Präsident der USA Bundespräsident Richard v. Weizsäcker begnadigt die RAF-Angehörige Angelika Speidel ...

Weiterlesen

JUDAS PRIEST - Invincible Shield

Sehr viel klassischer wird es nicht als JUDAS PRIEST. Ich bin bei Metal eigentlich meist eher ein Gelegenheitstäter – zu häufig plakativ ist mir das Genre. Hier haben wir aber die...

Weiterlesen

KLABUSTERBERND - DORFREBELL

Als ich die Anfrage der Band erhalten hatte, das neue Album für ramtatta.de zu besprechen, dachte ich erst, es handelt sich um einen Rechtschreibfehler. Ich kenne die Band Klabusterbären aber...

Weiterlesen