Design wechseln

Start » Reviews » KEEGAN - DAYLIGHT ROBBERY

KEEGAN - DAYLIGHT ROBBERY

KEEGAN - DAYLIGHT ROBBERY

CD Keegan Music 11.03.2022
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.keegan-music.com/
https://www.facebook.com/keegancologne


Was machst du, wenn du von einer Person mit einer Banane angegriffen wirst?

Diese Frage ist Teil eines Sketches aus dem Film “Die wunderbare Welt der Schwerkraft“ der Monty Pythons und auch Teil der Reihe “Monty Python´s Flying Circus“.

Anscheinend weiß der Mann auf dem Cover des sechsten Albums von KEEGAN nicht, was er tun muss, sonst würde er das Geld nicht der ihn überfallenden Dame geben.

Von Monty Python lernen, heißt sich verteidigen zu können.

Bisher waren mir KEEGAN aus Köln unbekannt und ich wundere mich warum.

KEEGAN spielen auf diesem, ihrem sechsten Album, einen mitreißenden Sound, den ich irgendwo zwischen Power-Pop, Melodic Punkrock und ´77er Punk mit einer ordentlichen Portion Fun verorten würde.

Vielleicht liegt es an der Stadt, aber ich muss beim Hören immer wieder an die legendären Yeti Girls aus Köln denken. Die haben vielleicht noch mehr Fun-Punk und Power-Pop in ihrem Stil gehabt und haben auch meist deutsch gesungen (bis auf ihre ersten Veröffentlichungen) aber im Großen und Ganzen sind Yeti Girls passend und bei Leibe keine schlechte Referenz.

Die Musik klingt frisch, obwohl KEEGAN aus gestandenen Männern besteht, die schon lange Musik zusammen machen. Trotzdem, das ist das Faszinierende, klingt der Sound, besonders der Gesang, als ob die Band ein Durchschnittsalter von 30 hat. Wahrscheinlich sind sie auch 30, seit 10 oder 20 Jahren.

Obwohl das Album kurios entstanden ist, Sänger Ian befand sich zwischen Februar und Mai 2020 in Nordirland im Corona-Lockdown. Was macht man, wenn man nichts zu tun hat und gesund ist? Man bastelt an neuen Songs. Genau das tat Ian und so entstanden 50 Songs, von denen es 11 Songs auf das Album geschafft haben. Interessant und wirklich faszinierend ist, dass in dieser besonderen Situation die Songs keinesfalls die Schwere und Ratlosigkeit tragen die der Situation inne wohnte, sondern ganz im Gegenteil danach klingen, laut zu singen, fröhlich zu sein, zu lächeln und seine Sorgen zu vergessen.

KEEGAN haben mit “Daylight Robbery“ ein Album geschaffen was mich sehr überrascht hat. “Daylight Robbery“ macht den Alltag etwas schöner und ich bin froh, dieses Album bekommen zu haben, so sind die letzten grauen Wintertage besser zu ertragen.

Mal sehen ob es KEEGAN schaffen, in diesem Jahr eine Tour oder auch einzelne Konzerte zu spielen, die sie weiter als in den Großraum Köln bringen.

Ich persönlich fände es schön die Band mal live in Berlin zu sehen.


Geschrieben von Frank am 09.03.2022, 19:12 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS - FROM LOCKDOWN TO THE WORLD

Was macht man als Band, wenn man nicht mehr auf der Bühne stehen darf, weil da dieses Corona-Virus, das ganze Land, ganz Europa, die ganze Welt lahm gelegt hat? Was macht man als Band, die auf...

Weiterlesen

BENJAMIN ST. BABYLON - GEDANKENJAZZ

Benjamin St. Babylon trat vor vielen Jahren mit seinem ersten Musikprojekt "Die neuen Leiden des jungen Bertha" das erste Mal in Erscheinung. Dieses erste Projekt sollte nicht von langer Dauer...

Weiterlesen

F.F.D. - Revolutionary Boy

FOUR FLYING DICKS, oder besser F.F.D .haben ein neues Album herausgebracht. Zehn Jahre ist es her, dass die Italiener ihr letztes Album “Antifa Riot“ veröffentlicht haben. Das ist eine...

Weiterlesen

VERSTÖRTE BECKER - DIESER MANN TRINKT VIEL...

Störtebeker...nee, VERSTÖRTE BECKER! Nicht ganz ein Anagramm, aber fast. Genauso unperfekt wie VERSTÖRTE BECKER. Hinter VERSTÖRTE BECKER verbergen sich vier nicht ganz unbekannte...

Weiterlesen

SCHARPING - UNSER CHARPING

SCHARPING...war das nicht dieser verstrahlte Politiker, der obwohl Radfahrer, immer etwas neben der Spur war? Was ist eigentlich aus Rudolf “The Rennradfahrer“ Scharping geworden? Fährt er...

Weiterlesen

THE URGONAUTS - NAMASSA

THE URGONAUTS ist eine Band aus dem nördlichen Italien, genauer gesagt aus Cesena. Den Bandnamen haben sich die neun Musiker die kollektiv zusammenarbeiten selber gegeben. Über die Bedeutung...

Weiterlesen