Design wechseln

Start » Reviews » BISHOPS GREEN - WAITING

BISHOPS GREEN - WAITING

BISHOPS GREEN - WAITING

LP Pirates Press Records 15.07.2022
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/BishopsGreen


Sechs Jahre hat es gedauert, aber jetzt ist es endlich so weit.

BISHOPS GREEN aus Vancouver (Kanada) bringen dieses Jahr nicht nur eine sondern gleich zwei neue Veröffentlichungen auf den Markt. Eine hört auf den Namen “Black Skies“ und eine hört auf den Namen “Waiting“. Auf “Waiting“ sind sechs Songs, drei Studio-Songs und drei Mal gibt es den Sound der Band live.

Wer BISHOPS GREEN noch nicht kennt, dem sei gesagt, die Kanadier machen lupenreinen Streetpunk / Oi-Punk der älteren Schule. Das machen sie so gut, dass ich mich fast wie auf einer Zeitreise fühle.

Die alten vielgespielten Platten, teilweise mehr als 30 Jahre haben sie auf dem Buckel, hören sich auch nicht anders an.

Fantastisch, wie eine Band aus der neueren Zeit, diesen Sound so perfekt rüber bringt. Es ist ja nicht nur, dass die Arrangements so sind wie von alten Streetpunk-und Oi-Bands (vornehmlich aus dem europäischen bzw. britischem Raum) sondern auch der Sound so ist. Sicher, etwas fetter produziert als früher, aber keinesfalls über produziert, sonder wohldosiert.

Die sechs Songs auf “Waiting“ sind über jeden Zweifel erhaben und bieten genau das, was der Fan der Band erwartet und auf was er lange gewartet hat. Die Band bietet genau das, für das sie so geliebt werden.

Somit, keine Überraschungen, aber...ehrlich...haben wir Überraschungen erwartet?

Die Kanadier kommen auch für ein paar Gigs nach Europa. Sollte man nicht verpassen.

Für die Vinylfreunde unter uns:

“Waiting“ gibt es in vier verschiedenen Versionen und somit in vier verschiedenen Auflagen, wobei die 100 Stück limitierte Black-Ice-Vinyl with Red and White-Splatter schon ausverkauft ist. Also ranhalten!!


Geschrieben von Frank am 24.06.2022, 15:16 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

Kreator - Hate Über Alles

Als Laie in einem Musikgenre freue ich mich, wenn ich mich auf bekannte Marken verlassen kann, die für Qualität stehen. KREATOR hat diese Funktion für Pott-Thrash-Metal, und seit Jahren hat die...

Weiterlesen

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat. Oft ist das Musik die mich nicht...

Weiterlesen

MONCHI: NIEMALS SATT - Über den Hunger aufs´Leben und 182 Kilo auf der Waage

FEINE SAHNE FISCHFILET. Eine Band die sich den Arsch abgespielt hat und die vor dieser elenden Pandemie das erreicht hat, womit niemand gerechnet hatte. Sie waren in einer Liga mit den ganz...

Weiterlesen

GWAR - THE NEW DARK AGES

GWAR!! GWAAAAARRRR!!! Die Monster aus der Hardrock-Dungeon, die Bösen aus dem Verlies des Metal, die Unheilvollen aus der Trash-Metal-Hölle...sie haben es wieder getan. Passend zur...

Weiterlesen

THE URGONAUTS - NAMASSA

THE URGONAUTS ist eine Band aus dem nördlichen Italien, genauer gesagt aus Cesena. Den Bandnamen haben sich die neun Musiker die kollektiv zusammenarbeiten selber gegeben. Über die Bedeutung...

Weiterlesen

BOOZE & GLORY - RAISING THE ROOF

“And here we are. And here we go again...“. Nach zwei Jahren Pandemie und dem erst zögerlichen und jetzt immer stärker werdendem Aufatmen ist dieser Satz so passend wie kaum ein anderer. ...

Weiterlesen