Design wechseln

Start » Reviews » THE URGONAUTS - NAMASSA

THE URGONAUTS - NAMASSA

THE URGONAUTS - NAMASSA

CD KOB RECORDS 01.06.2022
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/theurgonauts


THE URGONAUTS ist eine Band aus dem nördlichen Italien, genauer gesagt aus Cesena.

Den Bandnamen haben sich die neun Musiker die kollektiv zusammenarbeiten selber gegeben. Über die Bedeutung des Bandnamens wird geschwiegen, vielleicht ist es auch nur ein Fantasiename.

Überhaupt, die Fantasie!

Fantasie wird bei der Musik groß geschrieben.

Die Fantasie wird beim Hören der Musik angeregt. Warum?

THE URGONAUTS nennen ihren Stil selber “Agrirocksteady“. Das trifft es ziemlich gut und lässt auch an The Aggrolites aus den USA denken, wobei es stilistisch hier deutliche Unterschiede gibt.

Die neun Italiener mischen stilistisch viel zusammen. Es ist schon viel alten Schule dabei, jedoch ist durch die spezielle Mischung, die entsteht wenn neun Mitglieder einer Band ihre Wünsche und Einflüsse zusammenmischen, ein ganz eigener, irgendwie neuer Stil geschaffen worden. Die gemeinsame große Basis ist auf jeden Fall der Jamaika-Sound der 60er Jahre. Auf diese Basis wird (Boss-)Reggae gebaut, genauso wie entspannter Ska, tanzbarer Rocksteady und hier und da auch ein Hauch Punkrock.

Das Gemisch ist sehr tanzbar und passt perfekt zum Sommer.

Entspannter Sound, der in der Hängematte genau so gut ankommt, wie am Strand oder am See, beim Treffen mit Freunden und auch auf der Bühne bzw. davor. Es ist eine Musik die zusammenführt und zum Bewegen motiviert, aber auch zum entspannen. Klingt nach Widerspruch, ist es aber nicht.

Wenn die Band in der dunklen Jahreszeit spielt, dann schaffen sie es sicherlich, den Sommer und die Relaxtheit eben dieser Jahreszeit für die Zeit des Gigs in den Konzertraum zu zaubern.

Das die Band musikalisch exzellent ist, liegt nicht nur daran, dass sie das lieben was sie machen, sondern sicherlich auch, dass sie das schon viele Jahre tun. Musiker von RedSka sind genauso dabei wie von Los Fastidios.

Die CD kommt im schönen Artwork und Textblatt. Leider sind die Texte nicht in englischer oder deutscher Übersetzung im Booklet abgedruckt, so dass es mir leider nicht vergönnt ist über die Texte der 14 Songs eine Aussage zu machen.

THE URGONAUTS haben mit “Namassa“ eine schöne Sommerplatte für die entspannten, warmen Tage geschaffen. Wo kann man besser seinen Gedanken freien Lauf geben und was regt mehr die Fantasie an, als entspannte Musik von der man sich gerne treiben lassen will?


Geschrieben von Frank am 10.07.2022, 18:58 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE DROWNS / THE LAST GANG - THE DROWNS / THE LAST GANG

Mit dem Vinyl-Boom kommt auch immer wieder das auf, was seit vielen Jahren eine große Rarität war. 7“Split-Singles. Zwei Bands, maximal zwei Songs pro Band und ein schönes Artwork, fertig ist...

Weiterlesen

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

NOFX - HALF ALBUM

Eine Ära geht zu Ende. Eine der einflussreichsten und auch bekanntesten Bands in Sachen Punkrock hört auf. NOFX. Nach 40 Jahren beendet die Band um Mastermind Fat Mike dieses Kapitel...

Weiterlesen

BITTTER - 29 Spooner Street // Dr. Clumsy

Erst vor einer Woche, am 22.05.2024 habe ich das Album aus 2022 von BITTER besprochen (die Review bei ramtatta.de ist hier zu lesen: https://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/10129/ ) und...

Weiterlesen

THE SENSITIVES - PATCH IT UP AND GO!

Die Veröffentlichung des neuen Albums der schwedischen Band THE SENSITIVES ist schon ein paar Tage her, man verzeihe mir die verspätete Besprechung. Lieber spät als nie, der Spruch für so...

Weiterlesen

JUDAS PRIEST - Invincible Shield

Sehr viel klassischer wird es nicht als JUDAS PRIEST. Ich bin bei Metal eigentlich meist eher ein Gelegenheitstäter – zu häufig plakativ ist mir das Genre. Hier haben wir aber die...

Weiterlesen