Design wechseln

Start » Reviews » EUPHORIA FADES - Ironic White

EUPHORIA FADES - Ironic White

EUPHORIA FADES - Ironic White

CD
  9 / 10

Mein lieber Schwan, was wird den hier gebrutzelt? Hätte Frank Zappa Hardcore Metal gespielt, wäre wahrscheinlich diese herrliche Suppe an Gitarrenbrettern
und Schreigesang entstanden. Die Bandinfo lässt auf moderne Art ihre Worte für die Band sprechen und drückt genau das aus, was der Zuhörer auch zu hören bekommt. Astreinen New-School Hardcore, der aber nicht in die Screamo-Ecke rein gedrückt gehört. Einen kleinen Minuspunkt finde ich dennoch auf dem Cover wie auf der Homepage, da ich keine Texte finde und es sehr schwer ist, den Sänger zu verstehen, trotz der sehr guten Aufnahme, die im übrigen im Dezember 2005 in Eigenproduktion entstanden ist. Einen Vergleich zu finden ist schwer, und ich müsste Bands nehmen die mit viel Temperament nach vorne bolzen wie Bubonix oder Kurhaus, mal eine stille Melodie in den Vordergrund gelegt, und auch gleich im selben Moment kommt ein volles Pfund Power nach vorne geprügelt. Live sind sie bestimmt ein wahrer Knaller! Sehr gut ausgearbeitete Stücke die den Metal in keiner weise vergessen lassen. Im Gesang ist die Verzweiflung und Enttäuschung sehr ausgeprägt und die Stimmung kommt an. Diese Drei Musiker um die Zwanzig kommen aus Marburg und werden mit ihrem Debüt-Album noch viele Freunde finden! Mich haben sie gefunden!

Homepage

Geschrieben von The King Det. am 22.09.2006, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

MARCH - GET IN

Nein, ich bringe jetzt nicht den Spruch mit dem MARCH durch die Institutionen... Der ist zu schlecht und wird der Band MARCH nicht gerecht. Die belgisch-niederländische Band, bestehend aus...

Weiterlesen

ANGERBOYS - against a wall

Kann man in 9 Minuten die Welt zerstören ? JA ! ANGERBOYS schaffen das locker mit ihrer dritten Veröffentlichung „Against A Wall“. Gegründet 2018, erschien ihr erstes Demo 2019 und...

Weiterlesen

BRIGATA VENDETTA - THIS IS HOW DEMOCRACY DIES

BRIGATA VENDETTA, bei dem Bandnamen muss man schon an den Punkrock-Katalog denken, von dem sich alle bedienen um die bekannten Klischees und Codes zu bedienen. Man muss aber auch neidvoll...

Weiterlesen

FAREWELL SIGNS - dead body language

Es ist immer wieder erstaunlich, dass aus Bayern so geile Musik kommt, bei so schwierigen Voraussetzungen (CSU, Freie Wähler, Katholisch, Konservativ...) !!! Allerdings veranstaltet auch Pumuckl...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - wahnsinn weltweit

34 Jahre gibt es POPPERKLOPPER nun schon und abgesehen von ihren musikalischen Outputs Anfang der 2000ner und ihren unvergesslichen Bandnamen, weiß ich eigentlich nicht so viel von ihnen. ...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WAHNSINN WELTWEIT

Jeden Tag an dem man vor die Tür geht, begegnet einem doch mindestens ein Mensch, bei dem man sich fragt, wann diese Person beschlossen hat, an der Evolution nicht mehr teilzunehmen. Sind die...

Weiterlesen