Design wechseln

Start » Reviews » A Life once Lost - Iron Gag

A Life once Lost - Iron Gag

A Life once Lost - Iron Gag

CD
  5 / 10

Ein Leben, das einmal verloren gegangen ist macht wohl ziemlich sauer. Denn die Metallkante der Jungs aus den Vereinigten Staaten unseres verehrten George W. hört sich schon angepisst an. Die Gitarren sind extrem fett, wie es sich gehört für ’ne ordentliche Metallband. Dafür, dass ich so gut wie nie Metall höre, geht das ganz gut ins Ohr. Seit 1999 treiben die Jungs aus New Jersey schon ihr Unwesen und das hört man auf diesem hochkarätig produzierten Album auch. Was mich ein wenig stört ist der Gesang, so eine Art heiseres Geschrei, absolut metalltypisch. Damit kann ich nicht soviel anfangen. Aber die Gitarrenwand die sich aufbaut macht einiges wieder wett und schafft eine Atmosphäre, die mal mehr, mal weniger funktioniert. Am besten hört sich’s ohne den Gesang an und die Soli halten sich auch in Grenzen. Alles in allem für Metallfans immer ein Reinhören wert. Da ich aber eher die ruppigeren und weniger glatt produzierten Klänge mag, kann ich damit nicht soviel anfangen. Herausgekommen ist das ganze bei Ferret Music und über www.alifeoncelost.com und www.Ferretstyle.com kann man sich einen Eindruck verschaffen.

Geschrieben von Jan am 15.10.2007, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen