Design wechseln

Start » Reviews » RED I FLIGHT - The Years

RED I FLIGHT - The Years

RED I FLIGHT - The Years

CD
  2 / 10

Angepriesen als geniale Verschmelzung aus Hardcore und Deathmetal erschien im März das Debütalbum von RED I FLIGHT. Also ich sitz noch und sollte ich meinen Hocker verlassen , dann nur um die Mucke zu wechseln. Es ist Hardcore, es ist Death und wollte man die Schublade voll kriegen ist es auch New Metal. Aber es ist nich genial, keiner der 10 songs. Die 5 Detroiter spielen recht geilen Hardcore, den sie dann mit Death-Parts versauen. An den unmöglichsten Stellen – immer wenn es anfängt, mir zu gefallen – hauen sie es weg. Oder liegt’s an mir und ich seh das falsch, wohlmöglich versaut hier der schnelle H den D? Ich mag beides wenn’s gut is, aber ’ne Mischung sollte erst recht gekonnt sein. Und das is es hier einfach nicht. Ohne Frage werden knackige Breaks geboten, die man – einmal gehört – immer wieder findet. Das zieht sich wie ein roter Faden durchs ganze Album und macht die Sache doch schnell langweilig. Live sind die Jungs mächtig am durchstarten. Bleibt zu hoffen, dass sie’s live besser rüberbringen als auf Platte. Die wenigen Lichtblicke, die das Album bietet, reichen für mich nicht.


Label: Victory Records


Geschrieben von Micha am 13.04.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

Heaven Shall Burn - Of Truth and Sacrifice

Ein Review von mir, nach Jahren, und dann gleich Metalcore. Offensichtlich habe ich bei Kollege Frank den Eindruck erweckt, als wäre ich dafür kompetent. Na klar, schließlich kenn ich sogar...

Weiterlesen

THE SUICIDE MACHINES - REVOLUTION SPRING

Vor fünfzehn Jahren hat die Band THE SUICIDE MACHINES ihr letztes Album veröffentlicht. Fünfzehn Jahre! So lange existieren viele Bands nicht. Um die Band aus Detroit war es lange Zeit recht...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen