Design wechseln

Start » Reviews » KRAWALLBRÜDER - 15 JAHRE - LIVE IN BERLIN -

KRAWALLBRÜDER - 15 JAHRE - LIVE IN BERLIN -

KRAWALLBRÜDER - 15 JAHRE - LIVE IN BERLIN -

CD KB RECORDS 10.12.2010
  6 / 10

Weitere Informationen:
http://www.kbrecords.de/krawallbrueder/
http://www.myspace.com/krawallbrueder/


Hier gibt es diesmal eine Review einer Doppel - Live - CD die schon aus dem Jahre 2010 ist, aber trotzdem noch aktuell. Warum noch aktuell?

Nun, erstens ist eine Live-Aufnahme in meinen Augen immer etwas Besonderes, ein Zeitdokument, und zum anderen haben sich die vier Jungs aus dem Saarland zum fünfzehnten Bandjubiläum hier ein kleines Denkmal gesetzt und gleichzeitig einen ordentlichen Querschnitte ihres bisherigen Schaffens aufgenommen.

Ganze 23 Songs hat die Band hier bei einem großartigen Konzert in Berlin mitgeschnitten.

Die beiden CDs kommen in einem dunklen Digipack mit ansprechenden Fotos, welcher sich in einem schwarzen Klappkarton befindet, in dem neben einem Aufkleber auch ein Poster dabei ist. Also eine prima Aufmachung, die der Fan sicher schon seit Veröffentlichung sein eigen nennt.

Die Songliste lässt keine Wünsche offen, so sind u.a. die bekannten und von den Fans der Band geliebten Songs wie “Krawallbrüder“, “Zurück auf den Straßen“, “Halb Mensch Halb Tier“, “In Dubio Pro Reo“ oder “Auf uns“ auf den beiden Silberlingen enthalten.

Die Aufnahme ist fett und druckvoll. Sie passt somit perfekt zu dem Oi - Streetpunk / Deutschrock der Band. Insbesondere die Drums sind sehr voluminös zu hören, dem stehen aber die Gitarren kaum nach.

Die größte Schwäche ist der Gesang. Pascal brüllt und singt rau, wütend, druckvoll und ehrlich, ist allerdings kaum zu verstehen, wenn man nicht textsicher ist. Das ist schon etwas ärgerlich. Pascal hat sicherlich nicht die differenzierteste und klarste Stimme, jedoch hat die Technik den Rest der Band super eingepegelt. Warum nicht dann auch den Gesang? Wollte da jemand nicht hören, was die Band zu sagen hat?

Das Publikum ist meist nur während der Ansagen zu hören, was auch ein bisschen schade ist, da das Publikum ja die ganze Zeit da war. Da wurde bestimmt nach der Aufnahme in Berlin noch ein bisschen an den Reglern gedreht, was dazu geführt hat, dass die Lieder zwar nach

Live-Aufnahme klingen, aber ohne Leute vor der Bühne.

Dem Fan der KRAWALLBRÜDER wird das alles nicht stören. Dieser wird die Regler nach rechts drehen und 23 Songs lang Spaß haben.

Alle anderen sollten vielleicht nicht mit diesem Album die Band antesten.

Da gibt es andere, bessere Scheiben.

Und wer sich jetzt fragt, warum hier keine Auseinandersetzung mit der Band bei ramtatta.de steht, dem sei gesagt, die können wir führen, aber ob diese Scheibe der Anlass sein sollte?

Es ist viel über die Band geschrieben worden. Einiges stimmt sicher, anderes nicht. Ich selber hab die Band schon mehrmals gesehen, hab meine eigenen Erlebnisse gehabt, von denen ich erzählen kann, dies ist aber, wie alle anderen Meinungen auch, subjektiv. Wer die Band mag, wird sie weiterhin mögen und wer die Band nicht mag, der tut nicht schlecht daran.

Politik liegt der Band fern und auch eine Nähe zu den Böhsen Onkelz ist nicht zu bestreiten, da sollte man manchmal mehr klare Aussagen machen, damit nicht rechte Spinner diese Band auch gut finden. Rechte Phrasen sind nicht Oi! Und Alltagsrassismus ist auch Rassismus! Das sollten ein paar der so genannten Fans mal reflektieren.


Geschrieben von Frank am 03.05.2011, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen