Design wechseln

Start » Reviews » LOVE A - JAGD UND HUND

LOVE A - JAGD UND HUND

LOVE A - JAGD UND HUND

CD Rookie Records 27.03.2015
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://love-a.de/
https://www.facebook.com/makingloveathreatagain


Aller guten Dinge sind Drei!
Oder etwa nicht?
LOVE A haben mit “Jagd und Hund“ ihr drittes Album veröffentlicht.
Nach dem Debüt “Eigentlich“ ( http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/3849/ ) und der zweiten Scheibe “Irgendwie“ ( http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/4165/ ) nun also etwas konkreter mit “Jagd und Hund“.
LOVE A haben sich nach eigener Aussage mehr Zeit genommen für das Album “Jagd und Hund“. Das ist schon der erste Fakt, der auf ein möglicherweise ruhigeres oder sogar schlechteres Album hindeutet. Meist sind doch die Alben die unter Zeitdruck aufgenommen worden sind, die Alben die kräftiger und aggressiver sind.
LOVE A sind in dem Kosmos des Post - Punk (mit Betonung auf Punk) mit deutschen Texten bisher ein kräftiger Stern gewesen, der mit seinen Protuberanzen ein Alleinstellungsmerkmal aufwies. Intelligente Texte, aggressiver Sound, gepaart mit etwas Neuem.
Intelligente, messerscharfe Texte gibt es immer noch.
Folgende Textauszüge folgender Songs bestätigen das:
“100.000 Stühle leer“

Wenn man sie kennt, darf man getrost die Regeln brechen.
Weil die meisten doof sind, fällt es uns gar nicht schwer.
Nur wer mal aufgestanden ist, der darf sich setzen
Und darum bleiben hier so viele Stühle leer.

“Brennt alles Nieder“

Die Wahrheit ist meistens unbequem,
Deshalb polstern Lügen das System.
Spießerhälse umzudrehen,
Ändert nicht die Sicht auf das Problem.

Der Song “100.000 Stühle leer“ gehört aus meiner Sicht zu den stärksten Songs des Albums. Er thematisiert sehr erfrischend, dass man nicht alles gut finden muss aber dass man eben auch den Arsch in der Hose haben muss, was zu ändern, wenn etwas nicht gut ist. Ändern als reiner Selbstzweck ist allerdings keine Option.
Textlich bleibt sich LOVE A treu. Die Texte sind vielleicht etwas zugänglicher als bei den beiden Vorgängeralben, jedoch heißt dies nicht, dass die Texte weniger Tiefgang haben. Sie sind einfach etwas konkreter und schaffen mit bildhafter Sprache zum Nachdenken und zum Verstehen anzuregen.
Musikalisch wendet sich LOVE A vom Punk ab. Die Songs werden auf diesem Album von Synthesizerklängen umschlossen, wie in ein Korsett. Der aggressive, leicht schreiende Sprechgesang von Jörkk passt auch zu diesem Sound. Eine Stimme oder besser, eine Band die die besondere Stimme in ein passendes Soundgewand packen kann, kann man nicht per se schlecht finden. Aber wieso geht man mit dieser Weichspülmusik in den Kosmos der aus Bands besteht, die fragmentarische Texte als intelligent darstellen und musikalisches Unvermögen als den neuen Punk verkaufen?
LOVE A sind immer noch LOVE A, immer noch ein Stern, allerdings mit schwächeren Protuberanzen. Stirbt der Stern? Oder holt er nur kurz Luft?






Geschrieben von Frank am 11.03.2015, 21:38 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

KOMMANDO MARLIES - eskalation ja klar (transparentes Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Lust auf die guten alten Songs der TERRORGRUPPE , also Mitte-Ende der 90er ? Aber nicht aus Berlin (aus Berlin) sondern aus einer anderen Metropole ? Da habe ich hier ein richtiges Schmankerl...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

WESTERN ADDICTION - FRAIL BRAY

WESTERN ADDICTION aus San Francisco bringen ein neues Album heraus. Es ist ihr drittes Album. WESTERN ADDICTION ist eine Band die sich ursprünglich ausschließlich aus Mitarbeitern des Labels...

Weiterlesen