Design wechseln

Start » Reviews » ANDRE LUX - EGON FOREVER !

ANDRE LUX - EGON FOREVER !

ANDRE LUX - EGON FOREVER !

Literatur ENGELSDORFER VERLAG 01.08.2011
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.egonforever.de/
http://egonforever.blogsport.de/


So langsam erweitern wir von ramtatta.de unseren Fokus. Neben Musik in all ihren Formen haben wir jetzt auch Literatur im Angebot.

Es wird Winter, liebe Verlage, da hängen wir auch nicht mehr stundenlang in der Fußgängerzone ab und pöbeln die Leute voll. Da wollen wir es auch warm und gemütlich. Wenn Ihr also frischen Lesestoff habt, her damit!

So, genug der Werbung und Anbiederung, kommen wir jetzt zu etwas komplett anderem.

Vor mir liegt das erste Comicbuch von Andre Lux.

Andre hat neben diversen Labeltätigkeiten auch eine kreative Ader, die nach Befriedigung verlangt. Das war schon in der Schule so. Als der Mathelehrer Integralkurven erklärte, zeichnete Andre aus Langeweile seine ersten Kurzgeschichten. Nicht aufwendig, sondern ganz einfach, Strichmännchen. Seine Hauptfigur nannte er Egon. Egon hat viel erlebt in den Jahren als Andre zur Schule ging. Glücklicherweise sammelte Andre seine Comics und so fand er diese vor kurzem auf dem Dachboden seiner Eltern wieder. Zu gut zum wegwerfen, entschied er. Im Multimediazeitalter war es ein Leichtes die ersten Zeichnungen online zu stellen und auf Konzerten zu zeigen. Begeisterung  schlug ihm entgegen.

Was macht man nun? Genau, man fragt einen Verlag ob dieser nicht Bock auf Strichmännchenzeichnungen hätte, weil das gab es noch nicht, kennt aber jeder und ist sowieso total subversiv.

Der Engelsdorfer Verlag aus Leipzig war überzeugt, hier das neue große Ding nach den Simpsons in den Händen zu halten und so liegt nun “Egon Forever“ vor mir.

Leute, stellt euch vor, 82 Seiten mich Strichmännchenzeichnungen! Total irre!

Wer jetzt denkt, dass es nicht funktioniert, Kurzstrips mit Strichmännchen zu machen, die auch noch was hergeben, der irrt sich gewaltig!

Andre Lux ist ein pfiffiger Schwabe. Er hat alles auf die Essenz eingedampft auf die es ankommt, und so schafft er es, teilweise mit nur einem Bild etwas zu schaffen.

Die 82 Seiten sind subversiv, provokant, politisch total unkorrekt, sexistisch, prollig teilweise fast schon dadaistisch und herrlich komisch.  

Der trockene Humor, das streitbare Aufblitzen des Provokateurs und der Bezug zum Alltag bringt Andre hier in kürzester Form exzellent zum Ausdruck.

Es ist erfrischend durch die Seiten zu blättern, und die Abenteuer von Egon zu erleben. Die meiner Meinung nach besten Strips sind diese, die mit Egons Kumpel Franco gezeichnet sind.

Kleine Kunstwerke hat Andre Lux hier geschaffen und sich mit diesem Buch sicher einen Traum erfüllt.

Danke lieber Engelsdorfer Verlag, dass du Egon die weite Welt erblicken lässt!

Bitte mehr davon, “EGON FOREVER!“!!

Für den Egon-Hunger zwischendurch, checkt die Links!


Geschrieben von Frank am 27.10.2011, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BRIGATA VENDETTA - THIS IS HOW DEMOCRACY DIES

BRIGATA VENDETTA, bei dem Bandnamen muss man schon an den Punkrock-Katalog denken, von dem sich alle bedienen um die bekannten Klischees und Codes zu bedienen. Man muss aber auch neidvoll...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE YELLOW ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen

Lord Bishop Rocks - Tear Down The Empire

Geiler Typ, wie konnte der so lange unter meinem Radar fliegen? Über 30 Jahre rockt LORD BISHOP schon, war unterwegs mit Superstars der harten Stromgitarren und ist auch äußerlich ein...

Weiterlesen

ASHPIPE - GIOSTRE E BARACCONI

ASHPIPE aus Italien haben ein neues Album raus gebracht. Es ist das erste Album der Band nach acht Jahren! Zwischenzeitlich gab es zwar noch eine Veröffentlichung, allerdings war “13 years...

Weiterlesen

STRUNG OUT - DEAD REBELLION

1989, was ist in diesem Jahr passiert? Die Mauer ist gefallen George Bush wird 41. Präsident der USA Bundespräsident Richard v. Weizsäcker begnadigt die RAF-Angehörige Angelika Speidel ...

Weiterlesen

STARVING WOLVES - The Fire, The Wolf, The Fang

Das schöne am Schreiben über Musik ist ja, wenn man das so lange Zeit macht wie ich, dass man, obwohl man denkt man kennt schon alles, immer wieder neue Musik, neue Bands und neue Stile...

Weiterlesen