Design wechseln

Start » Reviews » DEADLY CIRCUS FIRE - the hydra´s tailor

DEADLY CIRCUS FIRE - the hydra´s tailor

DEADLY CIRCUS FIRE - the hydra´s tailor

CD H´art Musik, Music Archy 12.06.2015
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/deadlycircusfire
http://www.deadlycircusfire.com
https://www.facebook.com/Hartmusik
http://www.musicarchymedia.com
http://www.hart.de


"Eigentlich" müsste das zweite Studioalbum der 4 Londoner bei mir einschlagen wie eine Bombe. Denn schon beim auspacken der CD ziert ein Lächeln mein Gesicht. Vom Artwork eines Outputs versteht die Band bzw. Ihr Label das Geschäft. Vom Cover über die Inlaycard und dem CD-Label bis zum Booklet ist "The Hydra´s Tailor" absolut professionell und perfekt aufgemacht. Auch der Sound ist fett und knallt.
Aber komme ich auf das "eigentlich" zu Beginn zurück, "eigentlich" müsste mich Ihr, laut Infoblatt, angepriesene "Prog-Metal" absolut mitreißen.... "eigentlich"...
Denn der Musikstil von DEADLY CIRCUS FIRE ist nur vereinzelt "Prog-Metal". Für mich spielen sich DEADLY CIRCUS FIRE quer durch den Metal-Bereich mit Abweichungen bis in den Balladen-Synthie-Pop hinein. Mit ebenso einen Song ("In Darkness We Trust") á la Martin L. Gore startet auch das Album. Danach höre ich eine große (Alternativ-Nu-Prog-Rock) Metal-Bandbreite in den weiteren 11 Songs heraus. Von MUSE und 30 SECONDS TO MARS über TOOL und DEFTONES bis METALLICA und SLIPKNOT.
Nicht falsch verstehen, das sind alles großartige Bands und ich liebe deren Musik. Aber die spielen Ihren Stil und bei DEADLY CIRCUS FIRE habe ich das Gefühl, als haben sie Ihren Musikstil noch nicht gefunden und probieren daher viel herum. Das geht soweit, dass ein Songs sich zu Beginn nach MUSE anhört, um dann mittendrinne in einem SLIPKNOT - Stil wechselt. Lang genug sind die Songs mit ihren zumeist 6-7 Minuten ja dafür.
Fakt ist, wer Progressiven Metal liebt und gerne mal über den Tellerrand rüber schaut, dem wird DEADLY CIRCUS FIRE sicherlich zusagen. Alle anderen werden wohl nur wenige glückliche Momente, während der über 60 Minütigen Spielzeit von "The Hydra´s Tailor", haben.

Geschrieben von Karsten Conform am 20.08.2015, 19:55 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

KOTZREIZ - NÜCHTERN UNERTRÄGLICH

Da musste ich mehr als...Jahre alt werden, damit eine Band mir endlich ein Lied widmet. Vielmehr noch, ein Lied, dass quasi der Soundtrack meines Lebens ist. … .Immer wenn ich nüchtern...

Weiterlesen

V.A. Das Feindbild der AFD – WIR - Punkrocksampler - Vol. 1

Picke-Packe-Voll würde Arnd Zeigler in seiner "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" nun sagen, nur das es bei diesem Sampler nicht um Fußball geht sondern um die AFD und alles was in deren...

Weiterlesen