Design wechseln

Start » Reviews » A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS

LP Concrete Jungle Records 24.05.2019
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.aglobalmess.com
http://concretejunglerecords.com/
https://www.ventil-verlag.de/titel/1841/a-global-mess


A GLOBAL MESS Volume One.

Das klingt nach Großprojekt.

Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS?

Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung.

Will sich da jemand den ganz großen Themen der Welt annehmen?

Nun, zumindest der südostasiatischen Welt.

Diana Ringelsiep und Felix Bundschuh waren beide im Musikbereich tätig, kündigten nach einem Knochenfabrik-Konzert ihre Jobs und begaben sich auf eine Reise. Eine Reise auf der sie die Szene in Südostasien dokumentieren wollten. Inhalt sollte die Darstellung des Lebensgefühls junger Menschen aus der Punkrock -, Graffiti- und politischen Aktivistenszene sein.

Die beiden kehrten mit rund 150 Stunden Filmmaterial wieder zurück. Viele Interviews wurden geführt, viele Konzerte besucht und natürlich viele, viele Eindrücke gesammelt.

Diese Eindrücke verarbeiteten die beiden zum einen in eine Dokumentation in Spielfilmlänge, welche auf ausgewählten Filmfestivals läuft (genaue Termine sind unter dem Link https://www.aglobalmess.com/tour/ zu entnehmen). Außerdem erscheint im Juni diesen Jahres ein ca. 300 Seiten starkes Buch (Infos unter dem Link: https://www.ventil-verlag.de/titel/1841/a-global-mess ) und zu guter Letzt gibt es einen Sampler mit zwölf Songs die einen musikalischen Eindruck der Dokumentationsreise geben.

Der Sampler erscheint ausschließlich auf farbigen Splatter-Vinyl und beinhaltet dreizehn Songs. Dreizehn Songs die den Eindruck der Szene in Südostasien wiedergeben sollen. Das ist natürlich für einen tiefen Einblick viel zu wenig und gestattet sicherlich nur einen kurzen Eindruck.

Die Zusammenstellung des Samplers ist sehr abwechslungsreich und beinhaltet Punkrock der stark dem englischen Punk der 77er beeinflusst ist. Daneben gibt es Hardcore-Songs, Skate-Punk-Stücke, Pop-Punk, Hip Hop- und auch Stoner-Rock - Songs. Das alles ist eine prima Mischung und bietet für jeden Geschmack etwas. Interessant dabei ist, dass sich viele Songs so anhören als wären sie von europäischen oder US-amerikanischen-Bands eingespielt worden. Einen “typisch südostasiatischen“ Einfluss sucht man vergebens. Die Texte der Songs sind durchweg auf englisch. Das ist so der kleine Wermutstropfen, denn irgendwie möchte man doch gerade das “exotische“ hören. Etwas, was eben anders ist als das was man kennt, und sei es “nur“, dass man einen Song in thailändischer Sprache hört.

Man merkt jedoch, dass die musikalisch, subkulturelle Welt klein ist oder positiver formuliert, sie ist weltumspannend und gleichzeitig eine Sprache die jeder versteht (soweit man der englischen Sprache mächtig ist).

Der Sampler macht neugierig, sich den Film anzuschauen oder auch das Buch zu kaufen. Im Buch sind u.a. auch ungekürzte Interviews mit den beteiligten Personen und Bands enthalten, was sicherlich ein tieferes Eintauchen ermöglicht und dadurch bestimmt sehr spannend zu lesen ist.


Geschrieben von Frank am 05.05.2019, 13:08 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

SKA IM TRANSIT

Schon länger hatte ich nichts mehr von dem Berliner Ska-Label Pork Pie gehört, aber nun hat sich das Label zurückgemeldet. Diesmal mit einem Buch. SKA IM TRANSIT Das Buch präsentiert von...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen