Design wechseln

Start » Reviews » ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

CD Fierce Panda Canada 29.04.2022
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://www.starnaudband.com/
https://www.facebook.com/StArnaudBand/


Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat.

Oft ist das Musik die mich nicht anspricht, aber manchmal...ja manchmal...da gibt es Musik, die berührt, ins Herz trifft, fasziniert oder verwirrt oder neugierig macht.

ST. ARNAUD aus Kanada, genauer gesagt aus Edmonton, ist so einer der mich mit seiner Musik gepackt hat. ST. ARNAUD ist ein Mann mit Gitarre, der 2019 sein Debüt-Album veröffentlicht hat, mit dem schönen Namen “The Cost of Living“.

2019 war die Welt noch in Ordnung, zumindest noch nicht von einem Virus gepackt, welches die Weit seit zwei Jahren und weiterhin in Atem hält. Diese Zeit, hat aber nicht nur Nachteile gehabt. Viele Künstler, darunter auch ST. ARNAUD, gingen mit der Situation kreativ um, soll heißen, es war Zeit da und es war eine besondere Situation mit besonderen Maßnahmen und Gefühlen. All das wollte verarbeitet werden.

ST. ARNAUD nahm sich viel Zeit für seine Songs sowie für die Aufnahmen und was herausgekommen ist, ist etwas Besonderes, zumindest in meinen Augen und Ohren.

Die Single-Auskopplung “Catching Flies“ war es, die mich so angesprochen hat, dass ich das ganz Album hören wollte.

Mit “Catching Flies“ hat ST. ARNAUD nicht nur ein liebevolles Stop-Motion-Video veröffentlicht, sondern auch einen wunderschönen Song. Das Arrangement erinnerte mich sehr an die älteren Sachen von ELEMENT OF CRIME und der Gesang, auch wenn er nicht so dunkel und kratzig ist wie der von Sven Regener (Sänger von ELEMENT OF CRIME), passte wunderbar dazu. Ein wenig kam mir der Gedanke, da hat einer die Berliner Band sehr gut kopiert. Gewisse Anleihen sind beim Hören nicht von der Hand zu weisen. ST. ARNAUD ist aber so eigenständig, dass ein alleiniger Vergleich mit den bekannten Berliner Melancholikern zu kurz ist. Der Kanadier bewegt sich auf seinem Album stark in Richtung ruhigem verträumten Alternative-Pop. Hier und da blitzt auch mal ein Hauch Indie-Rock hervor.

“Love and the front Lawn“ ist ein ansprechendes, verträumtes, teils melancholisches und teils sehnsüchtiges Album.

Wer diese Art Musik mag, ist bei ST. ARNAUD bestens aufgehoben.


Geschrieben von Frank am 09.04.2022, 15:14 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE DROWNS / THE LAST GANG - THE DROWNS / THE LAST GANG

Mit dem Vinyl-Boom kommt auch immer wieder das auf, was seit vielen Jahren eine große Rarität war. 7“Split-Singles. Zwei Bands, maximal zwei Songs pro Band und ein schönes Artwork, fertig ist...

Weiterlesen

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

FLOGGING MOLLY - ANTHEM

FLOGGING MOLLY...eine Band die so gut wie jedem ein Begriff ist. Seit 1997 gibt es die Folk-Punk Band. Das sind satte 25 Jahre. FLOGGING MOLLY haben sich in der Zeit gegründet, in der sich so...

Weiterlesen

DRITTE WAHL - URLAUB IN DER BREDOUILLE

Wenn ich mich nicht arg verzählt habe, ist “Urlaub in der Bredouille“ das zwölfte Studio-Album von DRITTE WAHL. Dreizehn sind es, wenn ich die “Und jetzt?“ von 2001 mit dazu zähle (nur...

Weiterlesen

KATE CLOVER - The Apocalypse Dream

Von KATE CLOVER hatte ich bis jetzt noch nie gehört, aber als ich las, dass KATE CLOVER im Vorprogramm von The Hives gespielt hatte, wurde ich neugierig. KATE CLOVER kommt aus Los Angeles und...

Weiterlesen

Lord Bishop Rocks - Tear Down The Empire

Geiler Typ, wie konnte der so lange unter meinem Radar fliegen? Über 30 Jahre rockt LORD BISHOP schon, war unterwegs mit Superstars der harten Stromgitarren und ist auch äußerlich ein...

Weiterlesen