Design wechseln

Start » Reviews » GrGr - Kopf

GrGr - Kopf

GrGr - Kopf

LP Zweihorn Records 25.11.2022
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/people/GrGr/100031887235286/


Ein Cover auf dem ein Gehirn abgebildet ist, mit dem Hinweis “Kopf“. Mehr nicht.

Das ist das Cover des neuen Albums “Kopf“ von GrGr.

GrGr haben 2019 ihr Debütalbum veröffentlicht und legen jetzt mit “Kopf“ nach.

GrGr kommt aus München und klingt anders und nach vielem.

Der Elektrosound der Band klingt sehr stark nach NDW und artverwandtem. Mir fällt da durchaus auch die EAV ein, vor allem deren ältere Sachen, jedoch fehlt hier der Wortwitz und diese einzigartige Mischung aus Komik und Ernst.

Tanzbar ist der Sound auf jeden Fall auch und in den ruhigen Momenten bewegt sich GrGr im Bereich New Wave / Cold Wave. GrGr kann also auch düster und wenn ich so rausschaue, in die Dunkelheit, dann muss ich sagen, dass Songs wie “Zu viel im Kopf“ eine ganz eigene Atmosphäre schaffen. Eine Atmosphäre von Kälte, Einsamkeit gepaart mit Trotz und Wut.

In den Texten werden häufig Situationen und Gefühle beschrieben die, ungewöhnlich für diese Art von Musik, nicht nur in Satzfetzen bestehen, sondern richtige Texte sind. Texte mit einem Anfang und einem Ende. Texte die klar sind, die sprachlich und thematisch nachvollzogen werden können.

GrGr haben mit “Kopf“ ein, zumindest für mich, außergewöhnliches Album geschaffen. Das Album kommt nur als Tape und Vinyl physisch heraus. Natürlich wird das Album aber auch der digitalen Welt zur Verfügung gestellt.

“Kopf“ ist ein interessantes Album, welches jeder, der mit Elektrosound was anfangen kann, antesten sollte.


Geschrieben von Frank am 22.11.2022, 16:16 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

Kreator - Hate Über Alles

Als Laie in einem Musikgenre freue ich mich, wenn ich mich auf bekannte Marken verlassen kann, die für Qualität stehen. KREATOR hat diese Funktion für Pott-Thrash-Metal, und seit Jahren hat die...

Weiterlesen

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat. Oft ist das Musik die mich nicht...

Weiterlesen

MONCHI: NIEMALS SATT - Über den Hunger aufs´Leben und 182 Kilo auf der Waage

FEINE SAHNE FISCHFILET. Eine Band die sich den Arsch abgespielt hat und die vor dieser elenden Pandemie das erreicht hat, womit niemand gerechnet hatte. Sie waren in einer Liga mit den ganz...

Weiterlesen

GWAR - THE NEW DARK AGES

GWAR!! GWAAAAARRRR!!! Die Monster aus der Hardrock-Dungeon, die Bösen aus dem Verlies des Metal, die Unheilvollen aus der Trash-Metal-Hölle...sie haben es wieder getan. Passend zur...

Weiterlesen

THE URGONAUTS - NAMASSA

THE URGONAUTS ist eine Band aus dem nördlichen Italien, genauer gesagt aus Cesena. Den Bandnamen haben sich die neun Musiker die kollektiv zusammenarbeiten selber gegeben. Über die Bedeutung...

Weiterlesen

BOOZE & GLORY - RAISING THE ROOF

“And here we are. And here we go again...“. Nach zwei Jahren Pandemie und dem erst zögerlichen und jetzt immer stärker werdendem Aufatmen ist dieser Satz so passend wie kaum ein anderer. ...

Weiterlesen